„Mirage” gewinnt beim Newcomer-Wettbewerb

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nachdem zuletzt der „Stawag Music Award” jungen Talenten aus der Gegend die Chance gegeben hat, sich einer großen Zuschauermenge zu präsentieren, ist auch der „Chico-Band-Contest” (CBC) der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) zu Ende gegangen.

Im Gegensatz zum Event vor dem Rathaus, bei dem jede Gruppe nur drei Lieder spielen durfte, haben beim CBC die teilnehmenden Bands eine komplette Konzertlänge Zeit, die Zuschauer von ihren Qualitäten zu überzeugen. Seit März hat jeden Monat eine Band live im Chico Mendes gespielt, der Kneipe der KHG.

„Wir haben uns ein Konzept überlegt, dass es den Musikern möglich macht, ihr ganzes Repertoire zu zeigen”, sagt Sebastian Dreher, Koordinator des CBC. „Außerdem sparen wir uns dabei hektische Umbauphasen.”

Im Gegenzug macht die Wettbewerbsdauer von sechs Monaten einen kompakten Event inklusive spektakulärer Siegerehrung unmöglich. Doch auch ohne öffentliche Siegesfeier freuen sich die Musiker der Alternative-Rockband „Mirage” über ihren ersten Preis: zwei Aufnahmetage im Aachener Tonstudio Sucellos Audio.

„Für uns ist dieser Preis total wichtig”, sagt Thomas Kullen, Sänger und Gitarrist bei „Mirage”. „Wir haben bis zum Schluss nicht daran geglaubt, dass wir das Rennen machen, weil die anderen Bands auch alle sehr gut waren.”

Entscheidend war nach ihrem gelungenen Auftritt am 30. Juli vor allem das Engagement, Fans, Freunde und Bekannte mit Hilfe sämtlicher Medien zu motivieren, im Netz für sie abzustimmen.

Denn der CBC wurde ausschließlich über zwei voneinander unabhängige Online-Votings entschieden - eins jeweils nach dem Konzert und ein gesamtes am Ende des Contests.

„Das Konzept des Wettbewerbs hat mir direkt gefallen”, sagt Tom Bräutigam von Sucellos-Studio. „Das Internet wird auch in der Vermarktung von Musik immer wichtiger.”

Den 2. Platz machte die Indiepopband „Tideline”, auf den 3. Platz kam die junge Truppe „In Fusion”. Mit dem Wettbewerb will die KHG sich einerseits an junge Leute richten und gleichzeitig jungen Künstler eine Plattform geben sich zu präsentieren.

Eine zweite Runde des CBC ist in Planung, bis dahin sollen im Chico Mendes regelmäßig Live-Konzerte stattfinden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert