Mietspiegel 2011/2012: In Aachen klettern die Preise

Von: Oliver Schmetz
Letzte Aktualisierung:
Mietspiegel
Die Mieten in Aachen dürften steigen: Der neue Mietspiegel kommt mit teils deutlichen Erhöhungen daher. Foto: dpa

Aachen. Bundesweit ziehen die Wohnungsmieten seit einiger Zeit teilweise kräftig an, dieser Trend zeichnet sich auch in Aachen ab. Dies belegt der neue Mietspiegel, der für die Zeit von Januar 2011 bis zum 31. Dezember 2012 im Aachener Stadtgebiet gültig ist. Der Mieterschutzverein, der Aachener Haus- und Grundbesitzerverein und der städtische Fachbereich Wohnen haben das Zahlenwerk im November in einer gemeinsamen Sitzung beschlossen.

Im Vergleich zu den Richtwerten des alten Mietspiegels von Ende 2008 ist das Wohnen vor allem in den mittleren und guten Lagen teils deutlich teurer geworden. Bewegten sich beispielsweise die Mietpreise für Wohnungen in guter Lage und in Objekten ab Baujahr 1994 vor zwei Jahren noch zwischen 4,90 und 7,85 Euro pro Quadratmeter, so müssen nun zwischen 6 und 8 Euro gezahlt werden. Und in der Baujahrsklasse 1983 bis 1993, in der der alte Mietspiegel in guter Lage noch Mieten ab 5,10 Euro auswies, liegen die Preise jetzt zwischen 6 und 7,50 Euro pro Quadratmeter.

Deutliche Steigerungen

Der neue Aachener Mietspiegel ist eine Orientierungshilfe, die Mietern und Vermietern die Möglichkeit bieten soll, die Miethöhe im Rahmen ortsüblicher Preise eigenverantwortlich zu vereinbaren. Er bietet eine Übersicht über gezahlte Mieten für freifinanzierte Wohnungen vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage. Die Ergebnisse dieser aktuellen Tabelle basieren auf einer Mietpreisumfrage, an der sich jeder Mieter und Vermieter beteiligen konnte. Als Datenbasis liegen nach Angaben des städtischen Presseamtes Werte der letzten vier Jahre zugrunde. Insgesamt wurden demnach 7828 Mietdaten ausgewertet.

Wie die Stadt mitteilt, kann der neue Mietspiegel in Kürze auch im Internet unter http://www.aachen.de (Suchbegriff „Mietspiegel”) als pdf-Datei abgerufen werden. Eine gedruckte Version soll außerdem demnächst kostenlos beim städtischen Fachbereich Wohnen, beim Bürgerservice sowie in allen anderen Verwaltungsgebäuden der Stadt erhältlich sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert