Aachen - Messerstecherei am Hansemannplatz: Ein Verletzter

Messerstecherei am Hansemannplatz: Ein Verletzter

Von: red
Letzte Aktualisierung:
metzattack
Immer wieder mal zu Gast: Im Bild ein Polizeiauto vor dem Haus am Hansemannplatz, in dem es am Samstagmittag zu einer Messerstecherei gekommen ist. In den vergangenen Jahren hat es in der Immobilie mehrere teils spektakuläre Einsätze gegeben. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Nach der Messerstecherei in einem Haus am Hansemannplatz am Samstagmorgen rätselt die Polizei nun über Täter und Motiv. Bei der Tat war ein Mann verletzt worden und hatte sich blutverschmiert in den Gasborn geflüchtet.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen hatten hinzugerufene Polizisten einen Rettungswagen alarmiert, der den 41 Jahre alten Mann zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus brachte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand und der Spurenlage war es Samstagmorgen in den Räumen eines Vereins am Hansemannplatz zu einem Streit zwischen dem Opfer und mehreren bislang unbekannten Personen gekommen, bei dem der Mann die Verletzungen davontrug.

Die Ermittlungen gestalten sich nun aber sehr kompliziert für die Polizei: Das Opfer schweigt beharrlich zum gesamten Sachverhalt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert