Aachen - Meino Heyen soll Alemannia-Präsident werden

Meino Heyen soll Alemannia-Präsident werden

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Spricht Klartext: Alemannia Aa
Spricht Klartext: Alemannia Aachens Aufsichtsratsvorsitzender Meino Heyen. Foto: Steindl

Aachen. Meino Heyen soll Alfred Nachtsheim als Präsident von Alemannia Aachen ersetzen. Der Unternehmer ist der einzige Anwärter auf das Präsidentenamt des Fußball-Zweitligisten. Das teilte die Alemannia am Freitag mit.

Ob der Aufsichtsratsvorsitzende an der Spitze des Vereins stehen soll, wollen die Aachener auf ihrer Mitgliederversammlung am 29. März entscheiden.

Nachtsheim sitzt seit Anfang November 2009 im Präsidium. Im Januar hatte er mitgeteilt, nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung zu stehen und Heyen für das Amt vorgeschlagen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert