Aachen - Mehr Sicherheit für Radfahrer im Suermondtviertel

Mehr Sicherheit für Radfahrer im Suermondtviertel

Von: chc
Letzte Aktualisierung:

Aachen. In Sachen fahrradfreundliche Stadt wollen die Grünen jetzt noch einen Gang hochschalten.

Ratsherr Roland Jahn und Oberbürgermeister-Kandidatin Hilde Scheidt ist die Situation im Suermondtviertel ein Dorn im Auge. Weil dort viele Routen aus dem gesamten Stadtgebiet zusammenliefen, seien auf Harscamp-, Lothringer- und umliegenden Straßen zwar reichlich Radler unterwegs, sagt Jahn. Aber vor Autofahrern seien sie bislang nur unzureichend geschützt.

Deswegen haben sich die Grünen einen entsprechenden Ratsantrag überlegt. Darin wird die Verwaltung beauftragt, „die Radwegeverbindung aus dem Frankenberger Viertel von der Lothringer Straße über die Schild- und Wirichsbongardstraße zum Elisenbrunnen auf ihre Eignung als Fahrradstraße zu prüfen.”

Dabei könne sich Aachen durchaus Paris zum Vorbild nehmen, meint Jahn. „Da hat sich viel geändert. Mittlerweile gibt es dort Fahrradstraßen, und die haben sich bewährt”, sagt der Ratsherr.

Für die Einrichtung eines Aachener Pendants, das den Radlern Vorfahrt und mehr Sicherheit gegenüber motorisierten Verkehrsteilnehmern ermöglicht, sei im Grunde nicht mehr nötig, als ein paar neue Markierungen. „Es ist Wahnsinn, was man mit ein bisschen Farbe schon bewirken kann”, findet Jahn.

Dass die Fahrradstraße in Paris in grün kenntlich gemacht würden, gefällt dem Grünen naturgemäß. Auch für Aachen sei das eine tolle Farbwahl, aber letztlich sei diese Entscheidung zweitrangig. Generell sehen Scheidt und Jahn in der Fahrradstraße das Optimum, ist das nicht realisierbar, seien das „Durchziehen der Radwege” und eine ununterbrochene Radwegeführung durchs Viertel Schritte in die richtige Richtung.

Der neue (Rad-)Weg im Suermondtviertel ist aber nur als erste Etappe zu sehen. Scheidt: „Es wäre schön, wenn wir ein einheitliches System von der Vennbahntrasse bis in die Innenstadt hätten.” Realisierbar wäre die Maßnahme mit der Umgestaltung des Suermondtviertels.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert