Mehr Hochzeiten, aber Zahl der Scheidungen explodiert

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
hochzeiten
In Aachen gibt es zwar immer mehr Hochzeiten. Doch leider explodiert auch die Zahl der Scheidungen. Grafik: AZ

Aachen. Paare, die Nägel mit Köpfen machen, schlagen wieder häufiger im Standesamt auf. Nach jahrelangem Sinkflug steigt die Zahl der Eheschließungen in Aachen seit zwei Jahren. 2008 gaben sich 1229 Paare das Jawort - immerhin 37 mehr als im Vorjahr und 104 mehr als 2006.

„Wir freuen uns sehr über diesen Aufwärtstrend - auch wenn wir noch weit unter den 90er-Jahren liegen”, sagt Lothar Linden. Der Leiter des Standesamtes sieht zudem „einen anhaltenden Trend zur Zweitehe”. 40 Prozent der Männer und Frauen, die sich 2008 im jüngst stilvoll renovierten Trauzimmer an der Krämerstraße ewige Liebe schworen, haben dieses Versprechen zuvor schon mal gebrochen.

Das heißt: Nur 60 Prozent der Brautpaare tauschen die Ringe zum ersten Mal. Und die meisten Pärchen sind dabei zwischen 30 und 40 Jahre alt.

„Allerdings zählen wir seit einiger Zeit eine ganze Reihe sehr junger Bräute osteuropäischer Herkunft”, sagt Linden. Sein ältester Heiratskandidat war hingegen ein 90-jähriger Aachener. Auch der Anspruch wächst: Jeder dritte Heiratswillige bevorzugte statt des konventionellen Standesamtes die zuzahlungspflichtige Atmosphäre im Rathaus oder im Couven-Museum.

Konservativer zeigt man sich beim Familiennamen. Fast 80 Prozent der Standesamt-Kunden wählen den Nachnamen des Ehemanns. 20 Prozent favorisieren getrennte Namensführung, davon 15 Prozent in Doppelnamen.

Apropos doppelt: 247 Paare traten 2007 vor katholische Traualtare, 13 mehr als 2006. Aktuellere Zahlen zum sanften Aufwärtstrend liegen in Aachen nicht vor. Allerdings empfingen 1990 noch 620 amtlich Vermählte zusätzlich Gottes Segen.

Zum Schluss wird´s weniger liebevoll: 1075 Paare ließen sich 2007 scheiden. Das sind 280 mehr als 2006 - und mehr als doppelt so viele wie 2005 (462). In den weitaus meisten Fällen beantragte die Frau das Scheidungsverfahren.

Statistisch spielt hier das „verflixte 7. Jahr” übrigens nicht die Hauptrolle. Die meisten lassen sich schon nach vier Ehejahren scheiden - schlagen aber irgendwann wieder mit neuem Partner bei Standesamtchef Linden auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert