Aachen - Medienpreis für Kindertagesstätte „Pusteblume”

Medienpreis für Kindertagesstätte „Pusteblume”

Von: Sebastian Dreher
Letzte Aktualisierung:
pusteblumebu
Kleine Filmemacher ganz groß: Die Kinder der Kita „Pusteblume” haben einen Film gedreht und wurden dafür ausgezeichnet. Im Film ist ihre Leiterin Gaby Schneider (r.) verschwunden. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. „Liebe Schauspieler, liebe Regisseure”, beginnt Gaby Schneider, Leiterin der Kita „Pusteblume” des Studentenwerks, ihre Rede anlässlich der Vorführung des zehnminütigen Kurzfilms „Oh, Schreck, die Gaby ist weg”. Doch im Saal 1 des Apollo-Kinos in der Pontstraße sitzen nicht etwa ausgebildete Akteure und Filmemacher, sondern die „Pusteblume”-Kinder mit ihren Eltern.

Zehn von ihnen - Julia, Ilham, Jan, Fynn, Jean-Pierre, Suna, Manalm, Henry, Lena und Nico - haben in den vergangenen Monaten etwas Großes auf die Beine gestellt. „Die Kinder habe uns das Projekt sozusagen in die Feder diktiert”, sagt Schneider. Aus dem Interesse an bewegten Bildern entstand die Frage: Was passiert hinter den Kulissen?

Die Pädagogen setzten bei den technischen Voraussetzungen an und ließen ihre Schützlinge Computer und Fernseher aufschrauben. Dann erörterten sie das Thema Medien. „Mit diesem Hintergrundwissen erstellten wir zusammen mit den Kindern ein Storyboard, ein Drehbuch”, erklärt Elena Hoffmann, Erzieherin in der „Pusteblume”. Vorher konnten diese mit Einwegkameras interessante Schauplätze für eine Geschichte knipsen. Ein Junge fotografierte Schneiders leeren Bürostuhl. Aus diesem Motiv wurde die Geschichte entwickelt.

Die ist schnell erzählt. Die Kinder der „Pusteblume” wollen Kita-Leiterin Schneider im Büro besuchen, doch die ist weg. Daraufhin suchen sie die Frau überall, auch im nahegelegenen Supermarkt. Am Ende finden sie die schlafende Leiterin in einem der Kinderbettchen. „Bei den Dreharbeiten konnten sich die Kinder aktiv mit dem Thema Fernsehen auseinandersetzen, statt nur passiv in die Röhre zu schauen”, sagt Hoffmann.

Für diesen herausragenden medienpädagogischen Prozess wurde die „Pusteblume” von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem Dieter-Baacke-Preis ausgezeichnet. Der mit 1000 Euro dotierte Preis kommt der Kita gerade recht. „Wir haben uns zwei Digitalkameras angeschafft”, sagt Schneider. „Mit denen wollen wir auch in Zukunft Filme drehen und unsere Kinder an die Medien heranführen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert