„Me+my.Aachen-Festival“: Endlich wieder richtiges Festival-Flair

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
14875737.jpg
Sie gab den Anstoß zu dem Festival, das am kommenden Freitagabend im „Franz“ an der Franzstraße steigt: die aus Düsseldorf stammenden Band „Me+my.System“. Foto: Band

Aachen. Eine geballte Ladung handgemachte Rockmusik verspricht das „Me+my.Aachen-Festival” am Freitag, 30. Juni, im „Franz“, Franzstraße 74. Ab 20 Uhr geben sich die lokalen Aachener Musiker von Katortz und Satosa sowie die Düsseldorfer Rockband Me+my.System die Klinke in die Hand und rocken am Marschiertor im Kollektiv in den Juli.

„Es wird ein tolles Mini-Festival in unserem Haus“, verspricht Axel Heusch, der für das Booking im „Franz“ zuständig ist. Er hat die Form der Mini-Festivals wiederentdeckt, um die vielen Anfragen für Auftritte befriedigen und den Fans handgemachter Musik eine große Bandbreite bieten zu können. Den Anstoß zum „Me+my.Aachen-Festival“ gab die aus Düsseldorf stammenden Band „Me+my.System“. In den Reihen des Quintetts trommelt mit Konstantin Jung ein Musiker mit Aachener Wurzeln, der seine Band und die aktuelle EP „Initiate“ in seiner Heimatstadt vorstellen möchte. Im Schulterschluss mit Katortz und Satosa steht nun ein tolles Package ins Haus, das es in sich hat.

„Me+my.System“ sind laut eigener Aussage Vertreter der Abteilung englischsprachiger Alternative-Rock mit Abrock-Garantie, den sie nach eigener Rezeptur mischen. Hier prallen krachende Gitarrensounds auf Ohrwurmmelodien und treibende Bassläufe auf explosive Drumbeats. Alles zusammen erzeugt eine Eigendynamik, die leise und reduziert, aber auch laut und gewaltig sein kann.

Heiß auf das Mini-Festival sind auch Katortz. Karsten Nordhausen (Bass/Gesang), Toshi Trebess (Gitarre/Gesang) und Stefan Schwartz (Schlagzeug) kommen gerade frisch aus dem Tonstudio, in dem sie Songs für das nächste Album aufgenommen haben, das Anfang Oktober erscheinen wird. Karsten Nordhausen freut sich auf den Gig am Freitag: „Das wird sicher eine große Sause – wir werden einen denkwürdigen Freitagabend zelebrieren.“Komplettiert wird der Live-Dreier durch die Drei-Mann-Combo Satosa mit Savas Çelik (Gesang, Gitarre), Torsten Prochnow (Bass) und Sascha Schwan (Schlagzeug), die mit ihrer grandiosen Debüt-CD „Welosthemostofus“ aufwartet. Das erste „Me+my.Aachen-Festival“ steigt am kommenden Freitag, 30. Juni, ab 20 Uhr, im „Franz“. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse zwölf Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert