Mauer gerammt, geflohen und Unfall vorgetäuscht

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmorgen eine Mauer gerammt und ist dann - ohne sich um den Unfall zu kümmern - weitergefahren. Offenbar war aufgrund des Alkoholspiegels die Zufahrt zum Autoschalter eines Schnellrestaurants auf der Jülicher Straße zu eng.

Stunden später meldete er sich bei der Polizei und gab an, jemand sei ihm ins Auto gefahren. Misstrauisch, wie Ordnungshüter mitunter sind, brachten sie die Schilderung des jungen Mannes nicht in Einklang mit dem Spurenbild am Auto. Schließlich gab der Fahrer zu, Stunden zuvor die Mauer am Schnellrestaurant gerammt zu haben.

Während ihm zwei Blutproben entnommen wurden, leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert