Aachen - Maskierte überfallen Spielhalle

Maskierte überfallen Spielhalle

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei Raubüberfälle sind in der Nacht zum Mittwoch gegen Mitternacht in Aachen verübt worden.

Gegen 23.30 Uhr wurde zunächst eine Spielhalle in der Zeppelinstraße von zwei maskierten Männern überfallen. Während einer der beiden den Angestellten und einen Gast mit einer Pistole bedrohte, entwendete der andere das Bargeld aus der Kasse. Anschließend flüchteten beide zu Fuß in Richtung Philippsstraße. Eine Fahndung verlief erfolglos.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Einer ist ca. 1,85 Meter groß, von schlanker Statur, war bekleidet mit dunkler Jogginghose und weißem Sweat-Shirt mit dunkler Aufschrift und sprach akzentfreies Deutsch. Sein Komplize ist ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur, trug dunkle Jogginghose und schwarze Lederjacke. Auch er soll akzentfreies Deutsch gesprochen habe.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Aachen entgegen.

Der zweite Überfall ereignete sich um Mitternacht am Aachener Bushof. Dort bedrohten zwei Täter zwei Männer mit einem Messer und forderten die Herausgabe eines Handys. Damit flüchteten sie zunächst in Richtung Elisenbrunnen.

Im Zuge der Fahndung nahm die Polizei einen 16 und einen 17 Jahre alten Tatverdächtigen aus Aachen vorläufig fest.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert