Marienhospital: Kein neuer Virus entdeckt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Marienhospital Aachen
Das Aachener Marienhospital hat nach der Cyberattacke Entwarnung gegeben. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Nach der Cyberattacke zu Wochenbeginn gibt das Aachener Marienhospital vorsichtig Entwarnung. Nachdem alle zentralen EDV-Systeme vom Netz genommen worden waren, seien alle Server und medizinischen Geräte auf Computerviren untersucht worden.

Lediglich auf einem Client (Programm zur Kommunikation mit einem Server) wurde dabei die heimtückische Schadsoftware vom Typ „Locky“ entdeckt, die alle Daten verschlüsselt und unlesbar macht.

Schrittweise würde nun die EDV-Systeme hochgefahren und die Daten wiederhergestellt, teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Die Homepage wurde aktualisiert