Mann demoliert vier Autos bei Unfallfahrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bei einer spektakulären Unfallfahrt in Aachen hat ein alkoholisierter Autofahrer in der Nacht zu Sonntag hohen Schaden angerichtet.

Wie die Polizei mitteilte, war der 28 Jahre alte Mann zunächst auf dem Luxemburger Ring auf die Gegenspur geraten. Eine andere Autofahrerin versuchte auszuweichen, wurde aber am Heck touchiert. Daraufhin prallte der 28-Jährige mit seinem Auto gegen eine Wand.

Dennoch fuhr er quer über die Straße weiter und erfasste nach rund 140 Metern zwei geparkte Autos. Dann flüchtete der Mann, wurde aber später festgenommen. Weil der 28-Jährige alkoholisiert war, wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Trotz der Unfallfahrt blieb der Mann unverletzt, die andere Autofahrerin erlitt einen Schock. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von etwa 16.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert