Märchenprinz Luc I. in Amt und Würden

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
13812017.jpg
Darf ich vorstellen, der neue Märchenprinz: Luc I. (Piwko) wurde am Sonntag im Eurogress unter anderem vom AAK-Präsident Frank Prömpeler und OB Marcel Philipp proklamiert. Foto: Heike Lachmann
13812041.jpg
Alaaf: Der närrische Nachwuchs feierte bei der Proklamation begeistert mit. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Was haben wir für Öcher Kenger! Das bewiesen sie einmal mehr bei der diesjährigen Proklamation des Märchenprinzen Luc I. Piwko. Er ist der 65. Märchenprinz.

Unter der Leitung der Grundschule Passstraße führten Miez (Marlene) und Anton (Anel), seit 62 Jahren Symbolfiguren des Aachener Kinderkarnevals, bei der Proklamationsfeier des Märchenprinzen unter dem Motto „Experiment Schule“ durch die Schulwelt und wiesen dabei sofort auf den Ausfall der Stereo-Anlage hin, die dringend für die Feier des Karnevalsauftaktes in der Schule benötigt wird. Und Gemeinsamkeit macht stark. Das bewiesen die beiden einmal mehr, unterstützt von der coolen Chaotin Maxi (Cemile), die stets zu spät zum Unterricht kam.

Verabschiedet wurde bei der Proklamation zunächst durch AKiKa-Leiter Wolfgang Radermacher Paul III. Hahn, Märchenprinz 2016, der nun die neue Tollität Luc I. als Zeremonienmeister begleiten wird. Eröffnet hatte der Kinderchor St. Katharina unter Leitung von Frank Sibum die Proklamationsfeier. Unter dem Motto: „Miez und Anton besuchen die KGS Passstraße“ wurden die Besucher im vollbesetzten Saal des Eurogress mit dem alltäglichen Schulleben während der Karnevalszeit bekanntgemacht, in der noch so manches hapert.

Was aber in Perfektion bereits klappte, waren dabei die Showtanzdarbietungen der Tanzgruppen der Karnevalsgesellschaften Öcher Börjerwehr, Bröselspetze, Öcher Duemjroefe, Hooreter Frönnde, Community Kids, Tanzgruppe Friesenrath, KG Eulenspiegel, Neptun Tanzkompanie, dem bewundernswerten Gebärdenchor und der Horbacher Freunde bis hin zum Schlussakkord „Vür sond allemoele Öcher Jonge“.

Inszeniert als Besuche einzelner Unterrichtsstunden, in denen es Lehrern und Schülern um Paradiesvögel, Hexen- oder Spieleabend an erster Stelle aber um die Reparatur der Stereoanlage für ihre Fastelovvendsfeier ging, war es ein Augenschmaus, die Tanzauftritte zu erleben.

Jetzt war der große Augenblick der Proklamation von Luc I. gekommen. OB Marcel Philipp überreichte dem neuen Märchenprinzen sein Prinzenzepter und betonte: „Mit dem Kinderkarneval seid Ihr das Besondere in Aachen.“ Zuvor hatte die kleine Tollität bereits durch die große Tollität Prinz Thomas III. die Prinzenkette und durch Frank Prömpeler die Prinzenmütze erhalten. 21 ehemalige Aachener Märchenprinzen nahmen an der Proklamation von Luc I. teil.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert