„Love Story“: Diese Tragödie rührt nicht nur zu Tränen

Von: Jessica Jumpertz
Letzte Aktualisierung:
13641372.jpg
Spielt die Hauptrolle der Jenny Cavilleri in der „Love Story“: Madeleine Lauw. Die Musicalversion feiert am kommenden Donnerstag Premiere im Aachener Grenzlandtheater – als deutsche Erstaufführung. Foto: Michael Jaspers

Aachen. In schneller Folge wechselt das Geschehen von der Universitätsbibliothek ins Café und weiter auf die Zuschauertribüne des Eishockeyfeldes – eine schnell getaktete Szenenabfolge, die den Anfang einer großen Liebesgeschichte bildet.

Vielen wird die Handlung des Musicals „Love Story“ aus dem gleichnamigen Roman von Erich Segal oder dem Film aus den 1970er Jahren bekannt sein. Kurz zusammengefasst: Oliver, der aus einer reichen Familie kommt und Jura studiert, lernt Jenny kennen, eine Musikstudentin, die Konzertpianistin werden will. Die Beziehung löst verschiedene Konflikte aus, unter anderem die Entfremdung von Oliver und seiner Familie, da diese nicht mit Jenny einverstanden ist. Um Oliver weiter in seinem Jurastudium zu unterstützen verzichtet Jenny auf ein Musikstipendium in Paris. Die Liebe der beiden scheint allem standzuhalten, auch als bei Jenny Leukämie diagnostiziert wird...

Das Grenzlandtheater bringt am Donnerstag, 15. Dezember, das Musical „Love Story“ zur Premiere. Es ist die deutsche Erstaufführung des Musicals. Regisseur Ulrich Wiggers hat das Stück aus den 70er Jahren in die heutige Zeit versetzt, denn die Themen sind nach wie vor aktuell. „Liebe ist etwas Wunderschönes und Krebs ist leider immer noch nicht besiegt“, sagte Wiggers.

Neben einer tragischen Liebesgeschichte zeigt das Stück jedoch auch witzige Dialoge, gerade in der Kennenlernphase der beiden Hauptcharaktere, in denen vor allem Jenny als witzige, taffe und schlagfertige Person dargestellt wird. „Es wäre toll, wenn wir es schaffen, dass die Leute für eine Stunde vergessen, dass sie am Ende sterben wird“, sagte Wiggers. Denn die beiden Hauptcharaktere leben sechs Jahre zusammen und haben in dieser Zeit ein schönes gemeinsames Leben. „Manchmal denkt man, da ist jemand auf der Welt um eine Aufgabe zu erfüllen“, verriet der Regisseur.

Schon der Beginn des Stückes greift es die verschiedenen Emotionen auf: Das erste Lied beschreibt die Trauer der Angehörigen, aber auch den positiven Blick auf die Liebe und das, was auch nach dem Tod eines geliebten Menschen davon bleibt. In einer Rückblende werden das Kennenlernen und die Liebesgeschichte der Hauptcharaktere Oliver Barrett IV, gespielt von Christian Fröhlich, und Jenny Cavilleri, gespielt von Madeleine Lauw, gezeigt. Dem Zuschauer wird schnell klar, dass es sich um Liebe auf den ersten Blick handelt, während Jenny und Oliver sich schlagfertige Antworten geben, Zweifel und Unsicherheit vor dem ersten Date hegen und sich nach dem ersten Kuss eingestehen, dass sie sich verliebt haben.

Die Szenen wechseln in schneller Abfolge auf der Bühne, dazwischen verschiedene Musikstücke, bei denen die Charaktere von Klavier, Gitarre und Streichinstrumenten begleitet werden.

So entsteht eine große Liebesgeschichte auf der Bühne. „Die sind einfach füreinander bestimmt“, sagte Regisseur Ulrich Wiggers.

Die Premiere des Musicals findet am Donnerstag, 15. Dezember, um 20 Uhr im Grenzlandtheater Aachen, Friedrich-Wilhelm-Platz 5-6, statt. Weitere Vorstellungen finden bis 23. Dezember und wieder nach Weihnachten statt. Auch in der Region gibt es Aufführungen. Tickets gibt es im Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen am Friedrich-Wilhelm-Platz (montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 14 Uhr) sowie im Verlagsgebäude an der Dresdener Straße (montags bis donnerstags 8 bis 18 Uhr, freitags 8 bis 17 Uhr, samstags 9 bis 14 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert