Lichtenbusch: Fußgänger schwer verletzt

Von: ge/red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Blaulicht Polizeikelle Kelle Unfall Autobahn Verkehr Polizeiauto Kontrolle dpa
Uneinsichtiger Alkoholfahrer zeigt sich von Polizei wenig beeindruckt. Symbolfoto: dpa

Aachen. Beim Versuch, die Monschauer Straße in Höhe der Raafstraße in Lichtenbusch zu Fuß zu überqueren, ist am Freitagabend gegen 19.05 Uhr ein 16-Jähriger angefahren und schwer verletzt worden.

Lebensgefahr ist nach ersten Angaben der Polizei nicht auszuschließen. Der 16-Jährige wurde am Unfallort versorgt und wird derzeit stationär im Klinikum behandelt.

Der Jugendliche aus Aachen wollte die Straße an einem beampelten Übergang überqueren. Dort wurde er vom Wagen einer 77-jährigen Autofahrerin erfasst, die stadtauswärts unterwegs war. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt.

Nach ersten Zeugenaussagen hatte der junge Mann die Straße bei Rotlicht überquert. Für die Autofahrerin hatte die Ampel grünes Licht gezeigt.

Der entstandene Sachschaden beträgt rund 2500 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert