Lebendige Freundschaft: VDI Aachen zu Gast in Naumburg

Letzte Aktualisierung:

Aachen/Naumburg. Auch nach fast 30 Jahren ihres Bestehens ist die Städtepartnerschaft Aachen-Naumburg immer noch sehr lebendig. Das wurde in den vergangenen Tagen wieder deutlich, als 15 Gäste des Verbandes Deutscher Ingenieure (VDI) Aachen Naumburg besucht haben. Seit über zehn Jahren Zeit unterhält der VDI Aachen eine Partnerschaft zur Ortsgruppe des Naumburger VDI.

Auch diesmal stand ein prall gefülltes Programm auf der Liste der viertägigen Exkursion. Neben dem Weinfest und Töpfermarkt besuchten die Gäste gemeinsam mit ihren Naumburger Freunden unter anderem Leipzig und die Zentralwerkstatt Pfänderhall - ein beeindruckendes Industriedenkmal direkt am Geiseltalsee. Bereist auf der Hinfahrt nach Naumburg wurde ein Werksrundgang bei Mercedes in Kassel zum besonderen Erlebnis.

Naumburgs Oberbürgermeister Bernward Küper ließ es sich nicht nehmen, die Delegation unter Leitung von Professor Burkhard Corves im Hotel „Zur alten Schmiede“ zu begrüßen. Er informierte die Gäste über aktuelle Entwicklungen in der Stadt und ging auch auf das bevorstehende 30-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft ein.

Eine besondere Überraschung hatte Karl Dreymüller aus Aachen für die Naumburger Freunde mitgebracht, sein Bild vom „Superdom“. Bereits kurz nach Abschluss des Partnerschaftsvertrags hatte Dreymüller dieses Bild gemalt, in dem er das Unesco-Welterbe-Denkmal Aachener Dom und den Naumburger Dom zusammen gebracht hat. Nun, da der Naumburger Dom kurz vor seiner Ernennung zum Unesco-Welterbe stünde, sei das Motiv besonders gerechtfertigt, so Dreymüller.

Ein Präsent aus Aachen darf bei keinem Besuch fehlen: Professor Corves überbrachte als Gastgeschenk eine ein Kilo schwere Packung Original Aachener Lebkuchen. Und Dieter Gödicke vom hiesigen VDI reichte den Gästen je einen mit Info-Material gefüllten Beutel, auf dem das Antlitz von Uta prangt. Im kommenden Jahr werden die Naumburger VDI‘ler Aachen einen Gegenbesuch Aachen abstatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert