Laurentius-Apotheke feiert ihren 25. Geburtstag

Von: kaa
Letzte Aktualisierung:
14899120.jpg
Jubiläum: Apotheker Herbert Pichler und sein Team. Foto: Schmitter

Laurensberg. Die Gründung war schon eine kleine Sensation. Als Marzella Körling 1967 die Schloss-Rahe-Apotheke gründete, beendete sie damit die Abhängigkeit der Arznei- und Heilmittelversorgung von der Aachener Innenstadt. Bis dahin hatten die Laurensberger für eine Packung Kopfschmerztabletten fünf Kilometer zurücklegen müssen.

1986 übernahm Herbert Pichler die Apotheke, die 1992, zum 25-jährigen Jubiläum, den Namen in Laurentius-Apotheke änderte. Heute, im Jahr 2017, hat Pichler also gleich doppelte Anlass zum Feiern.

Viel habe sich verändert, vieles sei aber auch gleich geblieben, blickt er zurück. Im Mittelpunkt stehe noch immer die persönliche Beratung des Patienten, erzählt Pichler. Die Gesundheitsreformen der vergangenen Jahre haben ihm zu knabbern gegeben. Wie die Rabattverträge.

Danach dürfen Apotheker nicht mehr das Präparat an die Patienten herausgeben, das sie für geeignet halten, sondern müssen prüfen, welches das günstigste Präparat ist und welche Kooperationen zwischen Krankenkassen und Pharmaunternehmen bestehen. Und auch die Neuerung, Gesprächsschutzzonen, stoßen auf sehr gemischte Reaktionen. Gesetzlich vorgeschrieben sei ein Mindestabstand von zwei Metern bei der Beratung, erzählt Pichler. Räumlich sei seine Apotheke dafür zu klein, der Gesprächsschutz die bauliche Alternative.

Doch trotz allem ist Pichler immer noch gerne Apotheker. 15 Kolleginnen und Kollegen arbeiten in Voll- und Teilzeit am Standort an der Roermonder Straße. Als Ausbildungsstandort ist die Apotheke regelmäßig zertifiziert. Seit 2014 darf sie sich auch Phytoapotheke nennen. Damit entsprach man dem zunehmenden Kundenwunsch nach natürlichen Therapiealternativen, wenn sie sinnvoll sind. Auch im Ort ist die Apotheke eine Institution, besonders für die Kinder, bestätigt Bezirksbürgermeister Alexander Gilson: „Früher ging es erst zum Edeka für die Wurst und im Anschluss hierher für den Traubenzucker“.

Die Laurentius-Apotheke, benannt nach dem Schutzpatron des Stadtteils, sei für viele Anwohner eine wichtige Anlaufstelle. Die Konkurrenz des Online-Handels scheut Pichler nicht: „Wenn Sie krank sind, brauchen Sie ihre Medikamente sofort und warten nicht drei Tage.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert