Laurensberg macht das Spiel mit der Filzkugel zur Familiensache

Letzte Aktualisierung:
9953391.jpg
Im Sommer immer ein Hit: Das Camp des ALTC zieht viele kleine Tennis-Hoffnungen in seinen Bann. Foto: ALTC

Laurensberg. Leicht erreichbar am Ortseingang von Laurensberg liegt das Clubgelände des Aachen Laurensberger Tennis-Clubs, umgeben von natürlichem Baumbestand im Gut Schlottfeld an der Schlottfelder Straße. Neben den zehn regulären Plätzen ist man besonders stolz auf die Sanierung des Kinderplatzes.

Ab dem Alter von fünf Jahren sind die kleinen Spieler auf dem Platz. Sei es im Trainingsbetrieb der angegliederten Tennisschule oder bei einem der sommerlichen Tennis-Camps, die Platz für 120 begeisterte Nachwuchssportler bieten und früh gebucht werden. 120 Jugendliche und etwa 50 Studentinnen und Studenten spielen bereits als Mitglieder im Verein, dessen Gesamtmitgliederzahl 522 Sportler, mit 21 gemeldeten Mannschaften aufweist.

Dass es nicht nur während der Matches familiär sportlich zugeht, beweist ein kurzer Besuch auf der Anlage des ALTC. Der gepflegte clubeigene Spielplatz, von der Clubterrasse einsehbar, die Fußballwiese, die Baumschaukel, der Bouleplatz und mehr unterstreichen die Ambitionen des Vereins.

Am 1. Mai (11.30 bis 17 Uhr) ist offiziell Saisoneröffnung auf der Anlage des ALTC. Neben musikalischen Klängen der Sunlane Ltd. erwartet die Besucher eine ganze Reihe an Attraktionen. Während die Kleinen im Waterwalkingball – bekannt vom Aachener Bend – ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, dürfen die Fortgeschrittenen eine Spielanalyse mit einem gechipten Schläger erwarten. Für das leibliche Wohl sorgt die auf dem Gelände beheimatete Gastronomie, die Gegrilltes oder ihre Paella anbietet. „Wir freuen uns über zahlreichen Besuch“ so Marc Deschler, Vorsitzender des Vereins. Wer möchte kann auch direkt loslegen.

Das legendäre Schleifchenturnier zum Saisonbeginn lädt Mitglieder wie Interessierte gleichermaßen ein. Der Erlös aus allen Attraktionen geht an Unicef.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert