Aachen - Laufklassiker schickt seinen jungen Vorboten: 1. ATG-Herbstlauf

Laufklassiker schickt seinen jungen Vorboten: 1. ATG-Herbstlauf

Von: Peter Schopp
Letzte Aktualisierung:
10920182.jpg
Grüßen vom Balkon des ATG-Heimes - schweben aber nicht über Dingen: Günter Drießen und Jörn Schnöring (links und rechts, beide ATG) mit den Sponsoren MIchael Nobis (2. von links) und Masoud Mirzai (TKK). Foto: Kurt Bauer

Aachen. Nein, über den Dingen schweben sie nicht. Sponsoren und Organisatoren des ATG-Herbstlaufes freuen sich auf den Sonntag. Um 11 Uhr schicken sie die 300 Teilnehmer der ausverkauften Veranstaltung ins Rennen. Günter Drießen, seit Jahren im Organisationsteam der Aachener Turngemeinde, ist stolz auf das neue „Pferd im Stall“.

„Wir haben im Verein eine Lauf-Challenge etabliert, verschiedene Laufveranstaltungen über das ganze Jahr verteilt. Das große Finale ist dann der Winterlauf von Mulartshütte zum Chorusberg am 6. Dezember“, erklärt er, und der Herbstlauf sei in dieser Reihe eben das jüngste Element und werde in diesem Jahr erstmalig ausgetragen.

Drießens Mitstreiter Jörn Schnöring fügt noch hinzu: „Da wir die Anmeldeprozedur für den Winterlauf gerne entzerren und oftmaligen Teilnehmern die Möglichkeit zur problemlosen Anmeldung geben möchten, ist mit jeder Teilnahme an einer dieser Veranstaltungen auch ein Startplatz für den Winterlauf verbunden.“

Drießen und Schnöring danken den Unterstützern der Veranstaltung. Zum einen nennt Drießen das Forstamt, das unkompliziert und unbürokratisch für die Bewilligung der Laufstrecke gesorgt hat, andererseits unterstreicht er das Engagement von Unternehmen wie Drucks, Nobis oder der Techniker Krankenkasse. „Ohne diese Sponsoren würde es Sportereignisse wie Herbst- und Winterlauf nicht geben. Die Kosten wachsen ja mit der Größe der Veranstaltung. Und da wir nicht die Einzigen sind, die an die Türen der Unternehmen klopfen, fühlen wir uns ein Stück weit auch geschmeichelt, dass wir diese namhaften Firmen für uns gewinnen können“, heben die Beiden die Wichtigkeit der finanziellen Unterstützung hervor.

Am Sonntag starten die Teilnehmer vom Chorusberg aus auf zwei verschiedene Distanzen. Dabei wird der Autoverkehr durch die Streckenführung nicht in Mitleidenschaft gezogen, da keine wichtigen Straßen gequert werden. Allerdings bitten die Veranstalter darum, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da auch die Anwohner nicht zu sehr gestört werden sollen.

Den Herbstlauf vor Augen, aber den Winterlauf im Herzen. Man merkt den Organisatoren an, dass schon jetzt der Fokus auf den Dezember gerichtet ist. Die Anmeldung für den Winterlauf beginnt am Montag, 28. September, um 7 Uhr morgens. Ab diesem Zeitpunkt ist die Online-Anmeldung für alle Interessierten ab Jahrgang 1999 möglich. Herkömmliche Anmeldemöglichkeit ist im Sporthaus Drucks am selben Tag ab 10 Uhr. „In den letzten Jahren war der Lauf in kürzester Zeit ausgebucht“, wirbt Drießen für eine frühestmögliche Anmeldung. „Beim ersten Winterlauf 1963 , damals noch ein Orientierungslauf, waren zwölf Starter dabei. Heute müssen wir bei 2500 Teilnehmern das Feld schließen“, blickt er stolz auf die Entwicklung dieses Kult-Laufes zurück.

Nach dem Herbstlauf schließt sich der Veranstaltungskreis am Chorusberg. Bei der Siegerehrung wird Günter Drießen einen Scheck an die Lebenshilfe übergeben, dessen Betrag sich aus den Spenden rund um den Winterlauf 2014 ergibt. Es wird ein beachtlicher Betrag auf dem Scheck stehen. „Die Lebenshilfe und wir sind Partner, schon seit vielen Jahren“, lenkt Drießen den Blick zurück aufs Wesentliche. Menschen mit Behinderung werde durch den Sport die Gelegenheit zum Mitmachen gegeben, darüberhinaus bedienen sie bei Herbst- und Winterlauf einen Verpflegungsstand. Bei der ATG stehen alle wirklich mit beiden Beinen auf dem Boden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert