Laufen für Spaß und guten Zweck

Letzte Aktualisierung:
Schnell durch die Altstadt: Am
Schnell durch die Altstadt: Am Samstag geht es rund beim 34. Sylvesterlauf des DLC Aachen. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Noch gilt der Blick der DLC-Verantwortlichen gebannt den Wetterpropheten. Natürlich wünschen sich die Macher des 34. Sylvesterlaufs blauen Himmel und kühle Temperaturen - ideales Läuferwetter eben.

Aber genauso wissen alle, dass man sich das erstens nicht aussuchen kann und zweitens die Akzeptanz des überaus beliebten Innenstadtlaufs zum Jahreswechsel noch nie von den äußeren Bedingungen abgehangen hat. Denn Läufer sind nicht aus Zucker. Daher freuen sich die Organisatoren um Andreas Kemper auf den Samstag, wenn es ab 14 Uhr heißt: Start frei zu den drei Wettbewerben durch die Altstadt.

Bewährtes braucht man nicht zu ändern, und deshalb bleibt der DLC auch bei den Strecken, wie man sie aus dem Vorjahr kennt. Um 14 Uhr gehen die Kleinsten auf die Bahn. Vom Markt aus, der wie immer Startplatz für alle Wettbewerbe ist, laufen die Teilnehmer bis Jahrgang 1996 und jünger über 2,2 Kilometer eine Runde über den Karlsgraben und die Johanniterstraße hinunter. Nach Angaben des Vereins erhalten alle, die bei diesem Lauf ins Ziel kommen, eine Medaille. Als Volkslauf über 4,8 Kilometer ist der Volkslauf ab 14.30 Uhr ausgeschrieben. Hier absolvieren die Sportler drei Runden vom Markt über die Jakobstraße, die Trichtergasse, den Augustinerbach, den Seilgraben und die Großkölnstraße hinauf. Der Hauptlauf über zehn Kilometer besteht aus zwei Runden bis zur Paulusstraße und anschließend drei Runden bis zum Karlsgraben.

Das Spektrum der Läuferinnen und Läufer reicht vom Spitzenläufer bis zum Einsteiger, der sich erstmals mit Gleichgesinnten misst. Und damit sich niemand zerrt, wird jeweils 15 Minuten vor einem Start ein spezielles Aufwärmprogramm geboten.

Bis Donnerstagabend kann man sich beim Sporthaus Drucks an der Alexanderstraße sowie online Freitag bis 22 Uhr unter http://www.dlc-aachen. de anmelden. Die Startnummernausgabe erfolgt Freitag (16 bis 18 Uhr) und Samstag (bis 13 Uhr) im „Tönnchen” im Erdgeschoss des Rathauses an der Marktseite. Dort ist auch die Nachmeldestelle.

Ein Moderator des Laufs ist Peter Borsdorff, der Mann, der mit seiner Aktion „Running for Kids” umgerechnet bereits über eine Million Mark gesammelt hat. Er freut sich über jede „Störung” auf der Moderationsbühne, falls jemand etwas spenden möchte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert