Laudatio auf Gysi: Söder erteilt AKV eine Absage

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
Soeder Gysi Collage
Absage: Markus Söder wird nicht die Laudatio auf den designierten Ordensritter wider den tierischen Ernst Gregor Gysi in Aachen halten.

Aachen. Bayerns Finanzminister Markus Söder wird nicht die Laudatio auf den designierten Ordensritter wider den tierischen Ernst Gregor Gysi in Aachen halten.

Entsprechende Informationen unserer Zeitung hat der Präsident des Aachener Karnevalsvereins (AKV), Werner Pfeil, am Montag bestätigt.

„Unser Ritter Markus steht am Samstag, 11. Februar, zur AKV-Festsitzung leider nicht zur Verfügung. Er ist Samstagabend in Berlin unabkömmlich, weil am darauffolgenden Sonntag die Bundesversammlung zusammentritt, um den neuen Bundespräsidenten zu wählen“, erklärte Pfeil. Söder soll nun per Videobotschaft auf die Bühne des Aachener Eurogress‘ geschaltet werden.

Das Bildmaterial könnte dann auch in der Fernsehzusammenfassung der AKV-Sitzung am Montag, 13. Februar, um 20.15 Uhr in der ARD gesendet werden. Der AKV hatte sich bereits vor Wochen um eine Vorverlegung des Sitzungstermins bemüht. „Die ist leider gescheitert, das Eurogress hat sich sehr angestrengt - aber alle möglichen Ersatztermine waren bereits vergeben.“ Um die aufwendige TV-Produktion auf die Beine zu stellen, beginnen die technischen Arbeiten bereits eine Woche vor der Show, die dann vom WDR aufgezeichnet wird.

Aufgrund der terminlichen Misere kassierte der AKV dieses Jahr eine Reihe von Absagen von Spitzenpolitikern. Sogar die Aachener Vizepräsidentin des Bundestags, Ulla Schmidt (SPD), und CDU-Politiker Friedrich Merz - zwei Stammgäste - kommen dieses Jahr nicht nach Aachen. „Dafür freuen wir uns über Ordensritterin Gertrud Höhler, die nach vielen Jahren erstmals wieder zur Festsitzung in die Kaiserstadt kommt“, sagte Pfeil.

Höhler war 1988 die erste Frau, die der AKV-Elferrat auszeichnete. Apropos Frauen im Rampenlicht: Schon 1970 landete Wencke Myhre ihren Hit „Er hat ein knallrotes Gummiboot“. Der norwegische Schlagerstar wird den Titel beim AKV zu Ehren des diesjährigen „roten“ Ordensritters Gysi im Eurogress singen. Pfeil und der AKV-Elferrat freuen sich auf viele weitere Prominente auf der Karnevalsbühne.

Zugesagt haben FDP-Chef Christian Lindner, der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok, WDR-Moderatorin Bettina Böttinger, die Comedians Bernd Stelter, Ingo Appelt, Abdelkarim und Markus Maria Profitlich als Kaiser Karl. „Natürlich ist die Terminenge schade, aber das ist nicht zu ändern. Ganz sicher wird es eine furiose Sitzung mit einem sensationell scharfzüngigen Ordensritter Gregor Gysi“, freut sich Pfeil auf den 11. Februar.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert