Lagerhalle auf Camp Hitfeld wurde angezündet

Von: os
Letzte Aktualisierung:
10270913.jpg
Eine Lagerhalle war am Samstagabend auf dem ehemaligen belgischen Militärgelände Camp Hitfeld ausgebrannt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die Ursache für das Feuer in einer Lagerhalle auf Camp Hitfeld, bei dem am Samstagabend 45 Feuerwehrleute im Einsatz waren, ist Brandstiftung. „Nach den bisherigen Erkenntnissen müssen wir davon ausgehen, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden ist“, erklärte Polizeisprecherin Petra Wienen am Dienstag auf Anfrage.

Die Halle auf dem ehemaligen belgischen Militärgelände war völlig ausgebrannt, wobei auch drei Oldtimer zerstört wurden, die dort untergestellt waren. Kurioserweise handelte es sich bei einem der Fahrzeuge um einen alten Löschwagen der Feuerwehr. Außerdem verbrannten ein Wohnmobil und ein Motorrad.

Die Polizei geht nicht davon aus, dass der Brand mit der jüngsten Serie von Oldtimer-Diebstählen in Zusammenhang steht. „Dafür gibt es keinerlei Hinweise“, sagte Wienen. Dagegen spräche auch, dass die Fahrzeuge keine teuren „Schätzchen“ gewesen seien. Lediglich der Löschwagen habe einen Wert von etwa 5000 Euro besessen, die beiden anderen Fahrzeuge seien wertlos gewesen. Von dem oder den Brandstiftern fehlt laut Polizei noch jede Spur.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert