Kursprogramm der Jugendkunstschule 2017 mit vielen Angeboten

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Jugendkunstschule hat das Programm im Jahr 2017 um neue Angebote erweitert. Neben den Klassikern wie Manga- oder Graffiti-Workshop steht nun auch eine Druckwerkstatt auf dem Programm, in der mit Plexiglas, Radierungen auf Tetrapak, Styropor-Hochdrucken oder Farbpausen à la Paul Klee experimentiert werden kann.

Auch verschiedene Drucktechniken können ausprobiert werden. Das Angebot mit der Künstlerin Annette Sellerbeck richtet sich an Kinder von sechs bis zehn Jahren.

Ebenfalls neu dabei ist ein ehemaliger Klassiker: Seidenmalerei. In diesem Wochenendkurs für Kinder ab zwölf Jahren vermittelt Sabrina Görg die Grundtechniken der Seidenmalerei, die eine entspannende Wirkung auf Geist und Seele hat und sich somit besonders eignet, um in weitere kreative Prozesse einzusteigen. Aus den Stoffbildern können Objekte, Wandbehänge, Taschen, Bucheinbände, Kleidung und vieles mehr entstehen.

Auch im Bewegungsbereich hat die Jugendkunstschule nachgerüstet: Neben einem Streetdance-Angebot für Kinder ab zwölf Jahren mit dem Tänzer Sharon Rostampour bieten wir zum ersten Mal Yoga für Kinder an. In zwei altersgetrennten Gruppen von fünf bis acht und von neun bis zwölf Jahren gehen die Teilnehmer und -nehmerinnen mit Christine Guter auf eine Entdeckungsreise durch ihren eigenen Körper und lernen spielerisch neue Bewegungs- und Entspannungsübungen kennen.

Wieder mit im Programm sind natürlich die Kinderkunstwerkstätten die jeweils für Kinder ab 2,5, ab vier, ab sechs und ab acht Jahren angeboten werden. Hier können wieder erste Erfahrungen mit Farbe, Pinsel, Papier, Schere und Ton gemacht oder bereits bestehende Kenntnisse vertieft werden wieder. Von der frühkindlichen künstlerischen Erfahrung bis hin zum Materialexperiment über die Förderung von Entscheidungsfähigkeit,

Selbstbestimmung und Selbstorganisation ist hier für jede/n etwas dabei. Im ersten Trimester werden alle vier Kinderkunstwerkstätten von der Künstlerin Katharina Wolf begleitet, im zweiten und dritten Trimester dann von Susanne Grossegger.

Wer seine Kenntnisse vertiefen möchte, sollte das Kunstatelier für Experten ab zwölf Jahren bei Kai Savelsberg oder das Kunstatelier für Experten ab 16 Jahren bei Achim Franz Willems besuchen. Hier werden individuelle Talente entdeckt und weiterentwickelt. Die Teilnehmer erweitern ihre Kompetenzen und setzen sich mit der Frage auseinander: Kunst als Freizeitbeschäftigung oder als professionelle Karriere.

Wer auf Lust auf das Experimentieren und Forschen in kreativen, künstlerischen und physikalischen Versuchen hat, sollte sich einen Platz in der Tüftlerwerkstatt ab acht Jahren mit Berthold Westhoff sichern. Hier sollen auf einer gemeinsamen Entdeckungsreise neue Maschinen, Objekte und Skulpturen aus Altmaterial entstehen.

Aber auch für medienaffine Jugendliche ist etwas im Programm dabei: Im Wochenendworkshop „Young & Wild“ für Jugendliche ab 14 Jahren vermittelt Belinda Petri Grundlagenwissen über die eigene Kamera und über die Techniken des Fotografierens. Bildbearbeitung und die Veröffentlichung auf Social Media-Kanälen sind ebenfalls ein Thema.

 

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert