Kulturfestival „across the borders“ überschreitet echte Grenzen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Kulturfestival „across the borders“ überschreitet Grenzen. Am 12. und 13. August geht „across the borders“ nämlich jeweils um 21.30 Uhr in den belgisch-deutschen Wald und nimmt mit dem Theater Anu und seiner Produktion „Schattenwald – eine poetische Reise durch den dunklen Wald“ die Grenzroute „Köpfchen“ ins Visier.

Auf dem Wanderweg der Grenzroute „Köpfchen“ erfolgt eine fantastische Reise, vorbei an Spielszenen, einzigartigen Lichtspielen, faszinierenden Traumbildern, Schattenriesen und Lichttoren. Immer tiefer in den dunklen Wald geht es zuerst auf der belgischen Seite los. Nur mit einer Laterne in der Hand reist das Publikum in die vergangene Welt der Märchen und Mythen. Erleben Sie die Grimm’schen Märchen neu: als Archiv vergangener Zeiten, in denen das Wünschen noch half und die Bäume noch sprechen konnten.

Es heißt in den Weissagungen, wenn die alte Welt und ihre Geschichten ganz vergessen sind, wird ein „Walah“ – ein Fremder, ein Holzfäller kommen und den heiligsten aller Bäume fällen.

Das Theater Anu ermöglicht den Besuchern von Schattenwald unmittelbar in die Welt dieser alten Volkserzählungen einzutauchen. Mit sinnlich-leiser Bildsprache erschafft Theater Anu so einen begehbaren Zauberwald, der dem Besucher einen neuen Zugang in die Grimmsche Märchenwelt erschließt. Treffpunkt ist das KuKuK an der Eupener Straße 420. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt. Es wird festes Schuhwerk empfohlen. Die erste Gruppenwanderung beginnt um 21.30 Uhr, dann alle 15 Minuten (21.45 / 22 / 22.15 Uhr usw.).

Restkarten gibt es im Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen am Friedrich-Wilhelm-Platz (montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 14 Uhr) sowie im Verlagsgebäude an der Dresdener Straße (montags bis donnerstags 8 bis 18 Uhr, freitags 8 bis 17 Uhr, samstags 9 bis 14 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert