Aachen - Kulinarische Abrundung für das Zeitungsmuseum

Kulinarische Abrundung für das Zeitungsmuseum

Von: hst
Letzte Aktualisierung:
Neueröffnung im Zeitungsmuseu
Neueröffnung im Zeitungsmuseum: Meike Thüllen, Michael Wollek, Dr. Joachim Kuthe als Premierengäste von Alpha Diallo im Café Oronero an der Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Schwarzes Gold - so die Übersetzung von Oronero, dem Namen des neuen Cafés im Internationalen Zeitungsmuseums (IZM) in der Pontstraße. Barista Alpha Diallo will mit seiner italienischen Espressobar die Kaffeekultur pflegen und gleichzeitig eine Brücke schlagen zu den kulturellen Inhalten und Angeboten des Zeitungsmuseums.

Bei allerlei Kaffeespezialitäten, hausgemachten Panini und Kuchen können die Gäste entweder in dem modern gestalteten Innenbereich oder im Hinterhof verweilen und natürlich in druckfrischen Zeitungen blättern. Kleine Tische mit lustig karierten Tischdecken machen schon auf der Pontstraße auf das neue Café aufmerksam.

Eine „ideale Ergänzung” zum Museum nennt Meike Thüllen, die Vorsitzende des Fördervereins, Diallos Konzept. „Denn wir wollen ja nicht nur ein verstaubtes Museum sein, sondern uns lebhaft auseinandersetzten mit der Medienwelt, in der wir leben.” Deshalb sind auch die Platzdeckchen entsprechend gestaltet: Wissensfragen rund um die Ausstellung im IZM, Witze und kleine Geschichten zum Thema Medien und Kreuzworträtsel machen die kleine Tischzeitung komplett. Die Tischsets sollen in der Vorweihnachtszeit auch in anderen Gastronomien der Stadt zum Einsatz kommen.

Mit dem Newscafé ist ein weiterer Bestandteil des Museums fertig gestellt, das im Juli als Station der Route Charlemagne wieder eröffnet wurde. Die Räume für Veranstaltungen, Workshops und Seminare sollen auch noch bis Ende des Jahres folgen. Bisher habe das Museum viele positive Rückmeldungen erfahren, sagt Joachim Kuthe vom IZM. „Das Haus wird bisher hervorragend angenommen.”

Das Café Oronero hat - genau wie das Museum - dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert