Kronenberg: Umbau verzögert sich

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die letzten Arbeiten am Abwasserkanal am Kronenberg verzögern sich erneut wegen der nass-kalten Witterung.

Die Stawag benötigt noch ca. fünf Arbeitstage am Stück, um die Vollsperrung zwischen Lisztstraße und Schindlerstraße aufheben zu können. Im Moment ist nicht abzuschätzen, wann die Wetterlage dies zulässt.

Aus mehreren Gründen sind bei Frost und Schnee oder Schneeregen Leitungs- und Tiefbau nicht möglich: Baumaterialien wie Kunststoffrohre oder Dichtungen werden bei Kälte spröde und können nicht mehr verarbeitet werden. Die nötige Qualität ist dann nicht sicherzustellen, an den neuen Leitungen könnten Mängel entstehen. Wenn der Boden gefroren und hart ist, können Baugruben nicht verfüllt werden. Das eingefüllte Material lässt sich nicht verdichten, was zu langfristigen Schäden führen kann. Zudem bergen rutschige Böden und Materialien Risiken für die Arbeitssicherheit.

Die Stawag bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Weitere Informationen zur Baumaßnahme gibt es montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr telefonisch unter 181-1444.

Der Ersatz-Pendelverkehr, den die Aseag derzeit am Kronenberg mit Kleinbussen anbietet, bleibt so lange bestehen, bis die Vollsperrung zwischen Lisztstraße und Schindlerstraße aufgehoben wird.

Zwischen den Haltestellen Am Friedrich und Schwimmhalle West kann der Pendelverkehr von Montag bis Sonntag zwischen 9 Uhr und 13 Uhr sowie zwischen 14 Uhr und 18 Uhr genutzt werden. Dieser ist viertelstündlich in Anbindung an die Taktzeiten der Linie 4 zwischen den beiden Haltestellen im Einsatz. Die Aseag bietet diesen Service speziell für mobilitätseingeschränkte Menschen an, um diesen den Einkauf oder den Besuch beim Arzt auch weiterhin zu ermöglichen.

Der Fahrplan des Pendelverkehrs ist an den Haltestellen am Kronenberg ausgehängt. Zudem steht die Fahrplanauskunft der Aseag unter der Telefonnummer 0241 1688-1 für Fragen zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert