Krippenweg wird am 28. November eröffnet

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bald heißt es wieder „Folget dem Stern!“, wenn der 16. Aachener Krippenweg Groß und Klein dazu einlädt, Krippendarstellungen aus aller Welt an 37 Stationen in der Aachener Innenstadt kennenzulernen. Eröffnung ist am Samstag, 28. November, um 11 Uhr in der Elisengalerie.

Einen Schwerpunkt des diesjährigen Krippenweges bilden die gemeinsamen kulturellen Wurzeln des Rhein-Maas-Gebiets. Im Couven-Museum erhält eine kostbare Heilige Familie aus dem Aachener Kloster der Schwestern vom armen Kinde Jesu Besuch von besonders munteren Gesellen: Die Heiligen Drei Königen stellen Figuren des berühmten Öcher Schängchens.

Dazu haben sich antike Puppen des Kölner Hänneschen-Theaters angemeldet, die von der überregional bedeutsamen Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln ausgeliehen werden. Eine historische Marionnette, die Karl den Großen darstellt, schlägt die Brücke in das Nachbarland Belgien und repräsentiert die reiche Lütticher Puppenspieltradition der zahlreichen Tchantchès-Theater. Mit diesem erstmals ermöglichten „Gipfeltreffen“ von Spielpuppen aus Aachen, Köln und Lüttich werden die uralten Quellen aufgezeigt, aus denen die großen Rhein-Maas-Metropolen gemeinsam schöpfen.

Außerdem wird verdeutlicht, was die hölzernen Helden Schängche, Hänneschen und Tchantchès jeweils mit dem Weihnachtsfest verbindet.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Stationen und Angeboten rund um den Krippenweg gibt es unter www.aachener-krippenweg.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert