Kriegsbombe auf Melaten vermutet

Letzte Aktualisierung:

Aachen. In unmittelbarer Nähe der Physikhalle an der Otto-Blumenthal-Straße auf dem RWTH-Campus Melaten vermutet der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf in 13 Metern Tiefe einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg.

Dies ist Ergebnis einer routinemäßige Prüfung des Antrages zum Neubau eines Modulgebäudes für die Fachgruppe Physik bei der Stadt Aachen.

Nach Aussage der Bezirksregierung Düsseldorf besteht keine unmittelbare Gefahr, so dass Vorkehrungen zum Schutz der Beschäftigten oder Anwohner nicht erforderlich sind.

Im Rahmen der beauftragten Untersuchung des Fundes werden gegebenenfalls Schutzmaßnahmen von den zuständigen Behörden eingeleitet.

Gewissheit über den Fund wird sich der Kampfmittelbeseitigungsdienst durch eine Sondierung der Fundstelle verschaffen.

Sollte sich dabei herausstellen, dass es sich tatsächlich um einen Bombenblindgänger handelt, werden durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst die entsprechenden Maßnahmen veranlasst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert