Konzertreihe „Bachs Orgelwerke” in St. Adalbert Aachen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. In der Propsteikirche St. Adalbert am Kaiserplatz wird am 26. Juni die Konzertreihe fortgeführt, in der Kantor Klaus-C. van den Kerkhoff sämtliche Orgelwerke von Johann Sebastian Bach aufführen wird.

Aus diesem Anlass wird kommenden Samstag unter anderem die berühmte Toccata in d-Moll erklingen.

Bereits im März fand das Auftaktkonzert statt, bei dem Bach´sche Choralbearbeitungen im Mittelpunkt standen. Dazu sang im Wechsel der Figuralchor Aachen unter seiner neuen Leiterin Antje Kammeyer Choralsätze von J.S. Bach.

Nach dem guten Anklang bei den zahlreichen Zuhörern freut sich Klaus-C. van den Kerkhoff auf die Fortsetzung: „Die Pfarrgemeinde St. Adalbert stellt mir ihre schöne Kirche für ein Orgelkonzert pro Quartal zur Verfügung. Mit den beiden Orgeln - der Chororgel von Wilbrand und der Rieger-Orgel auf der Empore - ist St. Adalbert der ideale Aufführungsort für Bachs Orgelmusik. Den Wunsch, sämtliche Orgelwerke von Bach aufzuführen, hatte ich schon länger. Nun ist der passende Rahmen gefunden.”

Auf die Frage, wie lange es dauern wird, bis sämtliche „Bach-Musik” erklungen sein sein wird, möchte sich van den Kerkhoff nicht festlegen: „Das lasse ich einfach auf mich zukommen. Das Orgelschaffen von Johann Sebastian Bach ist sehr umfangreich. Für die nächsten drei Jahre werde ich die Programme problemlos füllen können.”

Ihm geht es aber darum, dass jedes Konzert auch einzeln den Besuch lohnt: „Die Programme der Abende stelle ich so zusammen, dass für Abwechslung gesorgt ist. Es soll ja keine musikwissenschaftliche Reihe sein, sondern ein lebendiges, auch spirituelles Erlebnis. Choralbearbeitungen, in denen Choraltexte und damit Glaubensinhalte meditiert werden, werden in jedem Konzert ihren Platz haben.”

Dennoch betont Klaus-C. van den Kerkhoff, dass er nicht nur „Eingeweihte” erreichen möchte: „Bei vielen Menschen gelten Orgelkonzerte als etwas Antiquiertes, das man sich freiwillig nicht „antun” möchte. Doch erleben ich immer wieder, wie freudig überrascht „Erstbesucher” auf Orgelmusik reagieren. Gerade diese Menschen sind mir die liebsten Zuhörer - sie mit der Musik zu erstaunen und erfreuen, das stelle ich mir während des Spielens oft vor.”

Die Konzerte finden freitags um 20 Uhr statt. Die Termine für 2009 sind: 26. Juni., 7. August und 6. November. Der Eintritt ist frei, doch wird am Ausgang um eine Spende gebeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert