Körper und Seele richtig in Schwung bringen

Von: Peter Schopp
Letzte Aktualisierung:
15198514.jpg
Bestens gerüstet fürs neue Angebot unter dem Motto „Ich bin dann mal fit“: Sportwissenschaftler Nico Sperle, PTSV-Geschäftsführer Sebastian Müller und Ernährungsexperte Professor Dr. Harald Schmidt (v.l.) hoffen auf regen Zulauf beim neuen, kombinierten Kursprogramm. Foto: Andreas Steindl

Aachen. „Unsere nächste Pressekonferenz machen wir im Stehen!“, meinte Nico Sperle augenzwinkernd. Was lustig daherkommt, hat durchaus einen tieferen Sinn. Bewegung ist an vielen Stellen angesagt, machte Sperle deutlich. Er ist Berater des PTSV, was nach Meinung des Geschäftsführers Sebastian Müller deutlich zu kurz greift.

„Nico Sperle und Prof. Dr. Harald Schmidt hatten die Idee zu unserem neuesten Angebot“, lenkte Müller den Fokus sofort auf den Kern der Sache, ein Konzept, welches Menschen jeglichen Alters in Bewegung bringen soll, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse und unter Einbeziehung des Dreiklangs aus Bewegung, Psyche und Ernährung.

„Sportliche Note im Alltag“

„Es geht darum, eine sportliche Note im Alltag zu etablieren, eine Selbstverständlichkeit für solche Momente zu schaffen“, erklärte Schmidt die Idee. Die Anregung zu diesem neuen Konzept sei über die Nordic-Walking-Angebote erfolgt. „Wir möchten den Menschen, die es nicht schaffen, den inneren Schweinhund zu überwinden und sich aufzuraffen, Instrumente und Erfahrungen vermitteln, die ihnen ein gesünderes Verhalten ermöglichen“, ergänzte Sperle.

In einem dreimonatigen Kurs werden die Teilnehmer in sanfter Weise an Bewegung herangeführt, Verhaltensweisen werden thematisiert, mit deren Hilfe Bewegung im Alltag etabliert wird. Außerdem steht die Psyche der Menschen im Blickpunkt, denn „Stress wird häufig durch Verzehr von mehr Nahrung kompensiert, und das meistens auf die schnelle Fast-Food Art“, legte Schmidt den Finger in die Wunde.

Deshalb gehören zu diesem Kurs auch ein Schaukochen und eine individuelle Ernährungsberatung, dabei werden auch Möglichkeiten aufgezeigt, sich schnell etwas Gesundes und Leckeres zuzubereiten, wenn nach Feierabend eigentlich keine Lust zum Kochen mehr vorhanden ist.

Den Initiatoren war es wichtig, die wesentlichen Faktoren eines gesünderen Lebens zu bündeln und im nun startenden Kurs den Teilnehmern vermitteln zu können. Denn nur „Bauch-weg Training“ im Fitnessstudio bringe auf Dauer ebenso wenig wie das Absolvieren einschlägiger, zeitlich relativ kurz befristeter Kurse.

„Schöne Momente erleben“

Diese Erfahrungen kann Andra Spudeit nur bestätigen. Als Physiotherapeutin und Gesundheitswissenschaftlerin zeichnet sie mit Maria Sperle für das Nordic-Walking verantwortlich. „Es geht darum, den Teilnehmern aufzuzeigen, welch schöne Momente man durch Bewegung erleben kann. Deshalb ist ein sanfter Einstieg wichtig; wenn Frust aufkommt, funktioniert es nicht“, plädiert sie für Spaß in der Gruppe und für bewusstes Wahrnehmen der eigenen körperlichen Situation.

Der Kurs beginnt am 31. August um 18 Uhr mit einem Informationsabend in den Räumen des PTSV am Eulersweg 15, außerdem kann man sich am 2. September beim Tag des PTSV zwischen 10 und 18 Uhr vor Ort erste Eindrücke verschaffen. Gemeinsam mit dem Gesundheitszentrum „Gesundheit³“ werden die Ideen ab Mitte September dann in die Praxis umgesetzt.

Bei zwei Wochenterminen werden die Themen auf leichte Art und Weise zugänglich gemacht. „Wir haben bewusst den Kurs auf zwölf Teilnehmer beschränkt. Es soll ein persönlicher Charakter vorherrschen, ohne eine gewisse Gruppendynamik zu verlieren“, wissen die Protagonisten um das Seelenleben der Menschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert