„Kleines Gespenst“: Bühne 78 lädt zum Weihnachtsmärchen

Von: tis
Letzte Aktualisierung:
13428842.jpg
Keine Angst vor dem „Kleinen Gespenst“: Die Bühne `78 interpretiert den Preußler-Klassiker gewohnt humorvoll. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Der Name der Märchenaufführung der Eilendorfer Bühne 78 könnte gruselig missverstanden werden: Frei nach dem Buch von Otfried Preußler und in der Regie von Ellen Stollenwerk wird „Das kleine Gespenst“ gezeigt.

Dies ist aber nicht furchterregend, sondern ein lieber, kleiner Kerl (Christina Grobelny), der in schneeweißem Gewand seit etwa 300 Jahren auf der Burg Eulenstein zu Hause ist. Die Tage verschläft er meistens, ist dann jedoch ab Mitternacht bei Mondschein auf Tour. Wie schön aber wäre es, die Welt einmal bei Sonnenlicht zu erleben!

Dringend rät ihm sein Freund, der Herr Uhu-Schuhu (Frank Debye), davon ab. Wer weiß, wie die Menschen darauf reagieren würden. Doch der Zufall will es, dass Herbert (Ella Neuschütz), Gehilfe von Uhrmachermeister Herrn Zifferle (Sascha Salmen), der die Kirchturmuhr betreut, den Glockenschlag versehentlich um zwölf Stunden vertauscht. So wird das Kleine Gespenst durch das Glockengeläut nicht erst um Mitternacht geweckt, sondern bereits um zwölf Uhr mittags.

Und draußen strahlt die Sonne! Im Ort „sönd hömmele va Lüe“ unterwegs, um an einen alten General Torsten Torstensen (Dirk Kaußen), der wie das kleine Gespenst vor 300 Jahren gelebt hat, zu erinnern. Mitten unter den Menschen aber ist leicht zu erkennen, dass das kleine Gespenst ein guter Freund der Kinder ist und niemand vor ihm Angst haben muss.

„Das Weihnachtsmärchen hat viel Handlung und man muss gut zuhören“, betont die Regisseurin, verrät dabei auch, dass die Regie so angelegt ist, dass bei der Aufführung viele nette Bilder in den Köpfen der Kinder entstehen. Spieldauer: eine Stunde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert