Aachen - KKG: Awards für herausragende Leistungen

KKG: Awards für herausragende Leistungen

Von: Sarah Thelen
Letzte Aktualisierung:
karlsfestbild
Der passende Rahmen: Das Schulorchester intonierte zum KKG-Fest Händels „Wassermusik”. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Es gibt vier Wochen in einem jeden Schuljahr am Kaiser-Karls-Gymnasium (KKG), die sowohl für die Schüler als auch für das Leherkollegium besonders geschäftig sind. Es ist die Zeit vor dem jährlichen Patronatsfest zu Ehren des Namensgebers der Schule, Karls des Großen.

Dann haben die Schülervertretung (SV) sowie das Lehrerorganisationsteam um Dagmar Bach und Ralf Gablik alle Hände voll zu tun, um die beliebte Schultradition erfolgreich fortzusetzen und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf die Beine zu stellen. „Einen Monat lang laufen die Vorbereitungen seitens der SV”, sagt Thomas Schornstein, stellvertretender Schülersprecher, „neben dem Unterricht kümmern wir uns zum Beispiel um die Ehrungen, die beim Karlsfest ausgesprochen werden.”

In drei Kategorien verleiht die SV Awards: den „Student´s Award” für eine Schülerin oder einen Schüler mit vorbildlichen schulischen oder sozialen Leistungen, den „Teacher´s Award” für Lehrer, die sich besonders für das Wohl und die Interessen der Schüler einsetzten, und den „Parents´ Award” für Eltern, die die Schule durch ihr Engagement besonders unterstützen. „Zuerst tagt der Schülerrat, das heißt alle Klassen- und Stufensprecher, um Nominierungen auszusprechen. Anschließend ermitteln wir in allen Klassen per Handzeichen die Awardgewinner”, erklärt Schornstein.

In diesem Jahr verdiente sich Karen von Schmieden als langjährige Chefredakteurin des Schülermagazins „Karlsschüler” den „Student´s Award”, Dirk Adamschewski und Frank Ostlender erhielten als Verbindungslehrer zwischen SV und dem Lehrerkollegium den „Teacher´s Award”, die Auszeichnung auf Elternseite erhielten Hannelore und Leonhard Bohlen für ihre Unterstützung der Schulpflegschaft.

1040 Gäste verfolgten das Programm des Karlsfestes, das Lehrer und Schüler gemeinsam gestalteten: Nach einem ökumenischen Gottesdienst im Dom präsentierte die English Drama Group ausgewählte Szenen aus der britischen Fernsehserie „Fawlty Towers”, das Schulorchester interpretierte Händels Wassermusik, die Tanz-AG und der Eltern-Lehrer-Chor waren ebenfalls mir Darbietungen eingebunden.

Bei der Buchpreisverleihung wurden diejenigen Schülerinnen und Schüler geehrt, die sich durch herausragendes Engagement in AGs oder vorbildliche soziale Kompetenz hervorgetan hatten.

Thomas Schornstein findet es wichtig, die Schultradition um das Karlsfest aufrecht zu erhalten. „Trotzdem wäre es toll, wenn wir Schüler beim Programm in Zukunft etwas mehr mitmischen dürften”, wünscht er sich, „unsere Lehrer würden das bestimmt mitmachen und wir könnten unsere eigenen Interessen ein wenig stärker ausdrücken.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert