Kita „RoKoKo“ feierte ein rauschendes Fest zum 50-jährigen Jubiläum

Von: Leon Heckmann
Letzte Aktualisierung:
14957975.jpg
Ein Eis zum Geburtstag: Rokoko-Leiter Michael Fegers (3. von rechts) begrüßte auch Ulla Schmidt an der Robert-Koch-Straße. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Volles Haus in der Kita „RoKoKo“: Bei strahlendem Sonnenschein wurde in der Kindertagesstätte in der Robert-Koch-Straße das 50-jährige Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest gefeiert. Die zahlreichen Besucher und Kinder wurden mit einer Hüpfburg, einem Eiswagen sowie einem reichhaltigen Buffet mit Speisen aus aller Welt bestens unterhalten und verpflegt.

Darunter waren auch prominente Gäste: Die Aachenerin und Vizepräsidentin des deutschen Bundestages, Ulla Schmidt, unterstützt die Kita im Ostviertel seit vielen Jahren und überbrachte ihre Glückwünsche zum Jubiläum persönlich.

Am 1. April 1967 nahm die Kindertagesstätte im Aachener Osten erstmals den Betrieb auf, die heutigen Gebäude entstanden auf dem ehemaligen Gelände einer alten Villa. Seitdem habe sich viel verändert, erzählt Michael Fegers, der seit 2003 bei „RoKoKo“ tätig ist und 2011 die Leitung der Kita übernahm. Nach dem letzten großen Umbau im Jahr 2000 wurde der Sozialdienst katholischer Frauen Träger der Einrichtung, die sich seitdem zu einer zentralen und unverzichtbaren Institution in der Robert-Koch-Straße entwickelt hat.

Heute bietet die Kita Platz für 75 Kinder im Alter von zwei bis 14 Jahren. Mehr als 20 Nationen sind in der wahrlich multikulturellen Gemeinschaft „RoKoKo“ vertreten. Mit nur zehn hauptamtlichen Mitarbeitern ist die Einrichtung auf Freiwillige und Ehrenamtler angewiesen, um die Arbeit der Kita zu unterstützen. Viel Engagement kommt auch von den Eltern, durch die beim Jubiläumsfest ein internationales Buffet zusammengestellt wurde.

Neue Wetterstation

Zum Jubiläum wurde außerdem die neue Wetterstation der Kita feierlich eingeweiht. Das Projekt ist Teil einer Kooperation mit dem Aachener „Wetterfrosch“ Willy Küches, der durch sein Online-Portal „meteo aachen“ und seinen täglichen Wetterbericht bei „Antenne AC“ mittlerweile ein großes Publikum in der ganzen Städteregion Aachen erreicht. Nachdem im vergangenen Jahr der Kontakt durch eine „RoKoKo“-Mitarbeiterin hergestellt worden war, entstand rasch die Idee für eine Kooperation, um die beträchtliche Reichweite des Aachener Hobbymeterologen für die auf Spenden und freiwillige Helfer angewiesene Kita zu nutzen.

Im Rahmen einer Spendenaktion kam so eine beträchtliche Menge Geld zusammen, mit welcher nun die moderne Funkwetterstation auf dem Gelände der Kita finanziert wurde. Für Küches ist das Projekt eine „Herzensangelegenheit“: In den kommenden Monaten will der „Wetterfrosch“ die Kooperation mit der Kita fortsetzen, um den Kindern mit Hilfe der neuen Station das Wetter und die dazugehörige Wissenschaft spielerisch näher zu bringen.

„RoKoKo“-Leiter Fegers zog ein positives Fazit der Jubiläumsfeier und freute sich besonders über die vielen Helfer und Ehrenamtler, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben. Schon bald findet das große Straßenfest in der Robert-Koch-Straße statt, an welchem sich die Kita selbstverständlich auch beteiligen wird: Viele Eltern und Kinder wohnen in direkter Nachbarschaft und sind Teil der großen Gemeinschaft „RoKoKo“ im Aachener Ostviertel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert