Aachen - Kinderbibeltage: Entflieht Esther der schrecklichen Gefahr?

Kinderbibeltage: Entflieht Esther der schrecklichen Gefahr?

Von: Laura Knops
Letzte Aktualisierung:
Und zum Abschluss ein musikali
Und zum Abschluss ein musikalischer Ausstand: In der Brander Martin-Luther-Kirche erfuhren und erfahren die jungen Teilnehmer der Kinderbibeltage von Pfarrer Uwe Loeper (links am Bildrand), wie spannend das „alte” Buch sein kann. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Wer dachte, die Bibel sei ein altes, wenig kindgerechtes Buch, der wurde bei den Brander Kinderbibeltagen vom Gegenteil überzeugt. Ganz und gar nicht verstaubt präsentierten sich die Kinderbibeltage drei Tage lang, in der Brander Martin-Luther-Kirche.

Etwa 80 Kinder, allesamt im Grundschulalter, und 17 Betreuer stürmten an den Nachmittagen das Gemeindehaus, um gemeinsam ihren Glauben zu leben. Ganz unter dem Motto „Mut tut gut” wurde gebastelt, gesungen und gespielt - vielfältig wurden die Kinder an die biblische Geschichte von „Königin Ester und dem Labyrinth von Susa” herangeführt.

Ganz zeitgemäß wurde der Text in die heutige Zeit verlegt, so musste sich Königin Ester, als Gewinnerin einer bekannten Casting-Show, unter anderem gegen viele gemeine Neider behaupten. Auch manch rasender Reporter mit seinen skurrilen Nachrichten gehörte wohl eher nicht zu den Dingen, die man in der Kirche erwartete. Das störte aber keinen, denn sobald er mit Pfarrer Uwe Loeper ein Lied anstimmte, tobte der Saal.

„Wir wollen zeigen, dass die Bibel zwar sehr alt ist, aber trotzdem etwas mit unserem Leben zu tun hat”, erklärte Loeper, der seit 18 Jahren die Gemeinde betreut. Jeden Tag erfuhren die Kinder in einem kleinen Theaterstück, wie die Geschichte von Königin Ester weiterging.

Nach einem kleinen Gottesdienst und der Aufführung verteilten sich die Kinder in die verschiedenen Gruppen, um das Gesehene zu besprechen und gemeinsam zu basteln oder zu spielen. Ob Mutspiel, Mutprobe oder Mutlied, das Thema Mut - kreativ konnten die Kinder lernen sich und Gott zu vertrauen.

Seit über 15 Jahren existieren die Kinderbibeltage schon und sind mittlerweile zu einer festen Institution der beiden Gemeinden geworden. „Wir sind froh, so viele ehrenamtlichen Helfer zu haben, die uns den Rücken stärken und die Kinderbibeltage erst möglich machen”, erzählte Michael Schürmann, Gemeindereferent St. Donatus und Organisator.

Wird Königin Ester es schaffen der großen Gefahr zu entkommen? - aufgelöst wird das Rätsel erst heute, am vierten und letzten Tag, wenn sich alle zum gemeinsamen Abschlussfest versammeln. Eingeladen sind Eltern, Verwandte, Freunde und alle anderen Interessierten, gemeinsam mit den Kindern die erlebten Tage zu feiern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert