Kinder bringen Minister auf Trab

Von: nn
Letzte Aktualisierung:
bewegungbild2
Disziplin Kinderwagenrallye: Die Mütter testeten bereits einen Tag zuvor ihre Geschicklichkeit im Stadtpark.

Aachen. „Die Musik geht an, die Türen springen auf und aus allen Ecken kommen die Kinder und der ganze Kindergarten rockt so richtig ab.” So beschrieb Ulrike Fischer, Leiterin der Arbeiterwohlfahrt-Kindertagesstätte (AWO-Kita) das morgendliche Bewegungsritual.

Als 300. anerkannter Bewegungskindergarten des LandesSportBundes NRW gehört das Singen und Tanzen des „Fliegerlieds” zum täglichen Ablauf dazu.

Die Kita „Mini-Max” wurde als zweite Kindertagesstätte der AWO mit dem Zertifikat „Anerkannter Bewegungskindergarten des LandesSportBundes NRW” ausgezeichnet. Verliehen wurde diese Auszeichnung durch Innen- und Sportminister Dr. Ingo Wolf. „Bewegung tut gut und wenn man selber Sportler von Herzen ist, weiß man dieses Angebot für seine Kinder sehr zu schätzen.”

Er stellt heraus, dass Bewegung für Kinder unter ganz anderen Aspekten stattfinden müsse, als der Erwachsenensport. Spielerische Bewegung sei hier ganz groß geschrieben.

Doch auch die Eltern sollten viel öfter auf die Bewegung ihrer Kinder achten, so könne man beispielsweise auch einfach mal zu Fuß zum Kindergarten gehen. Bewegung fördere gerade bei Kindern das Koordinations- und Leistungsvermögen.

Bürgermeister Björn Jansen, dessen Kinder ebenfalls diese Kindertagesstätte besuchen, bemerkte, dass seine Kinder großen Spaß an Bewegung gefunden hätten, wodurch auch ein anderes Körper- und Selbstwertgefühl entstehe.

Das Programm der Kita „Mini-Max” bietet regelmäßige Singspiele und zahlreiche Bewegungsangebote für Kinder an. Ganz wichtig ist hierbei die Ausbildung der Betreuer. Deshalb ist das Zertifikat des LandesSportBundes NRW auch an bestimmte Kriterien geknüpft.

Neben ausreichend geeigneten Bewegungsräumen müssen die Mitarbeiter des Kindergartens eine Sonderausbildung für die Bewegungserziehung absolvieren. Außerdem muss eine Kooperation mit einem ortsansässigen Sportverein nachgewiesen werden.

Die Kita „Mini-Max” kooperierte hier mit dem Aachener Turngemeinde 1862 e.V., welcher somit auch eine Auszeichnung als „Kinderfreundlicher Verein” erhielt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert