KIK präsentiert Kinderstück und zwei Konzerte

Letzte Aktualisierung:
11744830.jpg
Will endlich eine richtige Elfe sein: Gabi Mohr, alias Zwiene, gastiert mit dem L’una-Theater und dem Kinderstück „Das Elfenwunder“ am 24. Februar im Inda-Gymnasium. Foto: Jacqueline Felix
11744828.jpg
Klassiker im Doppelpack: Das Klarinettentrio Schmuck, alias Sayaka Schmuck, Yumi Schmuck und Sebastian Pigorsch, gastiert am 27. und 28. Februar im Kunsthaus NRW in Kornelimünster. Foto: Schmuck/privat

Kornelimünster. Mit der Präsentation eines bezaubernden musikalisch-theatralischen Kinderstücks und einem klassischen Highlight im Doppelpack versüßt die Kultur-Initiative Kornelimünster (KIK) ihren Gästen die Fastenzeit.

Am Mittwoch, 24. Februar, um 17 Uhr präsentiert die Initiative im Inda-Gymnasium am Gangolfsweg „Das Elfenwunder“ von und mit Gabi Mohr und dem renommierten L‘una-Theater aus dem Hunsrück. „Bei einer Zwölfe schlägt‘s Dreizehn“ heißt der Untertitel der musikalischen Komödie für Kinder. Im Mittelpunkt steht die kleine „Zwölfe“ Zwiene, die sehnsüchtig auf ihre Beförderung zur Elfe wartet. Gemeinsam mit ihrem Freund, dem sprechenden Akkordeon Zwap, hält sie Wache vor dem Elfenschatz. Doch für Zwölfen heißt es leider: Zutritt verboten! Eines Tages wagt sie dennoch einen Blick hinter die Schatztür. Dieser Schritt stürzt sie in aufregende Abenteuer mit einem magischen Kessel, einem Tango tanzenden Besen und einem gefährlichen Kobold.

Karten gibt es bei Bürobedarf Rieger in Kornelimünster, Telefon 02408/6034, bei der Buchhandlung am Markt in Brand, Telefon 0241/526251 und bei der Buchhandlung Lausberg in Walheim, Telefon 02408/8645.

Im Rahmen der beliebten KIK-Konzertreihe gibt sich das Klarinettentrio Schmuck am Samstag, 27. Februar, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 28. Februar, um 11 Uhr die Ehre im Kunsthaus NRW (ehemalige Reichsabtei) an der Abteistraße. Die drei preisgekrönten Musiker Sayaka Schmuck (Klarinette), Yumi Schmuck (Klarinette/Bassklarinette) und Sebastian Pigorsch (Klarinette/Bassetthorn) haben bereits in vielen renommierten Ensembles wie dem Gewandhausorchester Leipzig und den Münchener Philharmonikern mitgewirkt. Ihr Programm reicht von Klassik bis Jazz. Zu Gehör gebracht werden Melodien aus Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“, Antonin Dvoráks „Slavischen Tänzen“ sowie Mozarts „Hochzeit des Figaro“ und „Don Giovanni“. Zudem gibt es Arrangements aus Astor Piazzollas „Histoire du Tango“, Claude Debussys „Little Negro“, Paul Desmonds „Take Five“, Turner Laytons und Benny Godmans „After You‘ve Gone“ und Irving Berlins „Alexander‘s Ragtime Band“. Karten gibt es bei Bürobedarf Rieger in Kornelimünster und in der Buchhandlung Lausberg, Walheim.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert