Keine Nachfolge: Aus fürs Brander Kulturforum?

Von: der
Letzte Aktualisierung:

Brand. Der Stadtbezirk Brand wird um ein gutes Stück Kultur ärmer, am Mittwochabend beschließen die Mitglieder des „Brander Kulturforums“ auf ihrer Versammlung die endgültige Auflösung.

Das bestätigte jetzt Vorsitzender Hans Peter Drews, Mitgründer der Einrichtung und seit 21 Jahren an der Spitze des Vereins.

Die Bemühungen um eine interne Lösung in der Nachfolge seien gescheitert. An eine externe Lösung glaubt Drews nicht. Seine Absicht, nicht mehr anzutreten, sei allen Vereinsmitgliedern und Freunden mitgeteilt worden. Seither liege auf seinem Schreibtisch eine Mappe mit der Aufschrift „Kandidaten für die Nachfolge.“

Gefunden hat sich allerdings niemand. „Das Problem mit ehrenamtlichen Engagement ist nicht nur auf Brand begrenzt“, weiß der Noch-Vorsitzende. Das „Ehrenamtsportal“ bei der Stadt Aachen sei da auch keine Hilfe.

Drews kann sich vorstellen, etwas Vergleichbares wie das Ehrenamtsportal auf der Ebene des Bürgervereins zu schaffen, so eine „Börse“ sei viel näher am Geschehen ind Brand und die persönliche Betroffenheit sei auch vorhanden.

Drews appelliert an den Vorstand des Bürgervereins, der sich ja als „schützendes Dach“ der Brander Vereine verstehe, diesen Vorschlag zu prüfen. Schließlich besitze das Kulturforum in Brand einen hohen Stellenwert, 160 Veranstaltungen wurden bisher realisiert. Die letzte erst vor einigen Wochen mit „Wiener Melangé“ mit über 200 Besuchern. Die Qualität der Angebote, so Drews, habe stets gestimmt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert