Katschhof erwartet 500 pilgernde Biker

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
8038195.jpg
Glaube in Bewegung: An diesem Wochenende endet die Heiligtumsfahrt 2014. Noch einmal werden tausende Pilger rund um Dom und Katschhof erwartet. Foto: Michael Jaspers
8038200.jpg
Glaube in Bewegung: An diesem Wochenende endet die Heiligtumsfahrt 2014. Noch einmal werden tausende Pilger rund um Dom und Katschhof erwartet. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Voller Dom, voller Katschhof, volle City: Selten haben sich in Aachen so viele Besucher die Klinke in die Hand gedrückt wie in den vergangenen Tagen. Vorneweg bestimmten zehntausende Pilger das Stadtbild. Am Sonntagabend endet die Heiligtumsfahrt 2014 offiziell.

Am Montag findet dann noch die Feier zur Verschließung der Heiligtümer für die kommenden sieben Jahre im Dom (9 Uhr) statt. Davor stehen an diesem Wochenende zahlreiche Veranstaltungen und Messen auf dem Programm. Ein Überblick.

Der Samstag, 28. Juni, steht im Zeichen der Katholischen Öffentlichen Büchereien, der Gläubigen aus dem Bistum Trier, der Senioren, der Verbände und der Jugend. Die Pilgermesse auf dem Katschhof um 11 Uhr zelebriert Bischof Dr. Stephan Ackermann (Bistum Trier). Nach dem Abendlob im Dom (18 Uhr) startet um 20 Uhr die Nacht der Jugend unter dem Motto „We like to move it“. Schon vor sieben Jahren kam die Aktion gut an. Nun sind wieder alle jungen Gläubige ab 14 Jahren eingeladen, gemeinsam zu feiern und zu beten. Es finden unter anderem ein Lichterzug und ein frühmorgendlicher Gottesdienst im Dom statt.

Der abschließende Sonntag, 29. Juni, hat eine sicherlich beeindruckenden Premiere in der 600 Jahre alten Geschichte der Aachener Heiligtumsfahrt zu bieten: Über 500 Biker erwartet das Domkapitel um 14 Uhr zum Gottesdienst auf dem Katschhof mit Pfarrer Hardy Hawinkels. Kurzentschlossene Biker können noch am Konvoi teilnehmen: Treffpunkt ist um 11.30 Uhr bei Motorrad Kohl, Neuenhofstraße. Der Schlussfeier (18 Uhr) – ebenfalls auf dem Katschhof – schließt sich ab 20.30 Uhr das „Adieda in sieben Jahren“ an.

Pilger in Kornelimünster

Parallel zur Heiligtumsfahrt in Aachen geht auch in Kornelimünster der erste Teil der Heiligtumsfahrt 2014 im Indetal zu Ende. Die Verehrung des Schweißtuches – eine der Reliquien – steht am  Samstag, 28. Juni, im Mittelpunkt. Nach der Pilgermesse um 10.30 Uhr in der Propsteikirche St. Kornelius haben Gläubige die Möglichkeit, das Schweißtuch für Kranke aufzulegen. Der Frauenpilgertag der Gemeinschaft der Gemeinden nach Aachen beginnt um 11.30 Uhr. Das Schweißtuch wird erneut um 15.30 Uhr im Rahmen der Pilgerandacht gezeigt, das Gebet an der Schwelle des Abends findet um 18 Uhr statt.

Zum Hochfest der Apostel Petrus und Paulus startet der Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr in der Krypta mit Meditation mit Pfarrer Dr. Berger und Pilgern der Männerwallfahrt. Dem Hochamt um 11 Uhr folgt um 15 Uhr die Vorfeier unter Mitwirkung der Inde-Musik, bevor um 15.30 Uhr die Heiligtümer noch einmal öffentlich von der Galerie der Propsteikirche gezeigt werden. Ein Sommerkonzert des CHORnelimünster um 17.30 Uhr in der Bergkirche rundet die Heiligtumsfahrt ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert