Karlspreis-Rahmenprogramm: Diskussion, Musik und Talk

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Karlpreis-Rahmenprogramm bietet von Montag, 20. April, bis Sonntag, 26. April, zehn Veranstaltungen. Am Montag, 20. April, beginnt um 18.30 Uhr ein „Info-Abend“ zum Thema „Wer macht eigentlich was in Brüssel? – Die EU und ihre Institutionen“ in der Volkshochschule, Peterstraße 21-25, Raum 215.

Ebenfalls am Montag, aber um 19 Uhr, referiert der Politologe Dr. Detlev Preuße über das Thema „Und die Ukraine geht uns doch etwas an“ im Haus Matthéy, Theaterstraße 67. Schließlich wird der Film „Auf der anderen Seite“ am Montag um 20.10 Uhr im Kino Capitol am Seilgraben 8 gezeigt.

Am Dienstag, 21. April, spricht René van der Linden über das Thema „Wie geht’s weiter in Europa“ im Bischöflichen Gymnasium St. Ursula in Geilenkirchen, Markt 1 (19.30 Uhr). Weiter steht der Weg von Martin Schulz „von Würselen an die Spitze des Europäischen Parlaments“ im Mittelpunkt einer Gesprächsrunde im Kulturzentrum Altes Rathaus in Würselen, Kaiserstraße 36. Diese beginnt um 20 Uhr mit Weggefährten von Martin Schulz und wird moderiert von Bernd Mathieu, Chefredakteur der Aachener Zeitung.

Die Prager Symphoniker unter Leitung von Christian Arming sowie der Pianist Boris Giltburg präsentieren am Mittwoch, 22. April, um 20 Uhr im Rahmen der „Meisterkonzerte“ Musikstücke von Bedrich Smetana, Sergei Rachmaninow, Antonin Dvorak und Leós Janacek im Eurogress, Monheimsallee 48. Im Krönungssaal des Aachener Rathauses referiert Professor Max Kerner am Donnerstag, 23. April, 18.30 Uhr, über das Thema „Mohammed und Karl der Große – gestern und heute“.

„Aquis Grana – Die Badestadt Aachen – Heilung, Vergnügen, Wissenschaft“ lautet der Titel einer Ausstellung, die am Freitag, 24. April, im Couven-Museum am Hühnermarkt 17 um 19 Uhr eröffnet wird. Ebenfalls um 19 Uhr beginnt das Podiumsgespräch und Kneipenquiz zum Thema „Europa von unten – wie jung ist Europa? im Charlatan in der Gaststätte Common Sense, Büchel 14.

Und zu guter Letzt veranstalten der Partnerschaftsverein Aachen-Toledo und die Buchhandlung Schmetz am Dom, am Sonntag, 26. April, 17 Uhr, eine Lesung spanischer Romane in deutscher Übersetzung im Buchladen am Münsterplatz 7-9.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert