Aachen - Kaiserplatz-Galerie: Fassade wird völlig neu geplant

Kaiserplatz-Galerie: Fassade wird völlig neu geplant

Von: Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Auf Godot wartete man trotz mehrfacher Ankündigung vergeblich. Bei der Kaiserplatz-Galerie soll das nicht so sein.

Zumindest besagen das die ebenfalls regelmäßig wiederkehrenden Ankündigungen für das 240-Millionen-Projekt. Immerhin hat es am Donnerstag in gewissser Weise eine Bewegung gegeben, die sich abseits des Abrisses von Häusern in der Baugrube abspielte.

Diesmal waren es die neuen Investoren, die nach Aachen gekommen waren. „Foruminvest” heißt wie berichtet die Firma, die auf den Projektzug aufgesprungen ist. oder besser gesagt: aufspringen will. Nach AZ-Informationen waren zumindest bis Donnerstagmittag die entsprechenden Verträge noch nicht unterzeichnet. Dennoch hat das Unternehmen, das bereits mehr als ein Dutzend solcher Einkaufszentren in den Niederlanden, Belgien, Italien und Frankreich realisiert hat, Pläne auf den Tisch gelegt.

Die bisherige Architektur der Kaiserplatz-Galerie soll nämlich verändert werden. Insbesondere gilt das für die bisher geschwungene Glasfassade. Die neuen Pläne sehen nach AZ-Informationen ein völlig verändertes Äußeres vor. Öffentlich sind die Planungen indes noch nicht, die Präsentation fand hinter verschlossenen Türen im Architektenbeirat statt. In diesem sitzen sieben Planungsexperten sowie Vertreter der Verwaltung und der Politik.

Ob und wann diese Pläne in die Tat umgesetzt werden, bleibt zunächst offen und dürfte vom Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung abhängen. Das Innere der Galerie war bereits einmal vom künftigen Betreiber ECE umgeplant worden. „Foruminvest” um seinen Chef Dr. Michael Riaskoff ließ am Donnerstag eine Anfrage unserer Zeitung zu den neuen Plänen und den Verträgen unbeantwortet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert