Kaiserplatz-Galerie: Bretterzaun verbaut den Blick aufs Trümmerfeld

Von: os
Letzte Aktualisierung:
brettmja2   23.11.2011  Brette
An der Baustelle der Kaiserplatz-Galerie wird nicht wirklich gebaut, sondern nur die Sicht verbaut. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Es tut sich wieder etwas auf der Dauerbaustelle Kaiserplatz-Galerie, könnte man angesichts der Aktivitäten am Mittwoch vermelden - wenn es nicht wieder nur ein Dokument des Stillstands wäre.

Denn es wird nicht wirklich gebaut, sondern nur die Sicht verbaut: Arbeiter haben am Mittwoch damit begonnen, einen 270 Meter langen Bretterzaun um die riesige Brache zwischen Kaiserplatz, Adalbertstraße, Adalbertsberg und Beeckstraße zu ziehen. Das hatte die für das 240-Millionen-Projekt verantwortliche Projektentwicklungsgesellschaft Adalbert-straße (P.E.A.) kürzlich angekündigt, um etwas gegen den hässlichen Anblick zu tun, den das Trümmerfeld seit Jahren mitten in der Innenstadt bietet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert