Aachen - Junge Schüler geehrt: Engagement über das Normalmaß hinaus

Junge Schüler geehrt: Engagement über das Normalmaß hinaus

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
15696833.jpg
Sie stehen für Einsatz, Gemeinsinn und vielfältiges Engagement: die Schülerinnen und Schüler, die von OB Marcel Philipp ausgezeichnet wurden.

Aachen. Sie machen mehr, als von ihnen verlangt wird. Nicht selten gehen sie dabei an ihre persönlichen Grenzen und zeigen, dass sich ein hoher Einsatz lohnt. Mal vor und mal hinter den Kulissen tragen sie immer wieder aufs Neue einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen (Schul)-Leben bei.

Seit 1999 zeichnet die Stadt Aachen einmal jährlich Aachener Schülerinnen und Schüler sowie Schülergruppen der Sekundarstufe I und II aus, die sich dauerhaft und in besonderer Weise für die Schule oder deren Umfeld eingesetzt haben. Unter dem Motto „Wir in Aachen. Wir fördern unsere jungen Talente“ ehrte Oberbürgermeister Marcel Philipp am Montag die Jugendlichen, die in den Bereichen kognitive Leistung, künstlerische, sportliche und musikalische Leistung sowie in der Rubrik soziales Engagement besonders herausstechen. „Mit der Urkunde sprechen wir unsere Anerkennung aus und ehren junge Persönlichkeiten, die sehr früh anfingen, sich zu engagieren, ohne wenn und aber“, so Philipp.

Dem konnte sich Fachbereichsleiter für den Bereich Kinder, Schule und Jugend, Heinrich Brötz, anschließen. „Die jungen Menschen tragen dazu bei, dass es in Aachen sozial rund läuft. Die Schullandschaft dieser Stadt ist gut aufgestellt.“

Ausgezeichnet wurden Gruppen, wie beispielsweise das Technikteam der Mies-van-der-Rohe Schule, das sich nicht nur bei Theateraufführungen um einen reibungslosen (Technik)-Ablauf kümmert. Auch die Kontaktschülerinnen und -schüler des Pius-Gymnasiums, die zwischen Lehrern und Schülern vermitteln und Ansprechpartner bei Mobbing und anderen sozialen Schulfragen sind, erhielten eine Urkunde. Im Bereich der Einzelehrungen nahmen besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler eine Auszeichnung entgegen sowie diejenigen, die den Schulalltag im Rahmen ihrer Tätigkeiten als Schülervertreter besonders unterstützen.

Die Rede ist von Jugendlichen, die neben ihrem Schulalltag weder Mühen noch Zeit scheuen, sich weiterzubilden, ihr Hobby zu perfektionieren oder dort helfen, wo viele andere wegschauen würden.

Einer von ihnen ist Alwin Mainka vom St. Leonhard Gymnasium. Der Elfjährige ist nicht nur ein riesen Schachtalent und jüngster Teilnehmer der Schachstadtmeisterschaften, er teilt sein Wissen auch gerne mit anderen Schachspielern und leitet dementsprechende Spielgruppen.

Besonders hervorzuheben ist auch die Leistung von Matheo Hoffmann, Anais Huggle, Mia Knops und Leona Müller vom Rhein-Maas- Gymnasium. Als sie im vergangenen Sommer ein kleines Kind hilflos im Schwimmbecken des Hangeweihers sahen, mussten sie nicht lange überlegen und sprangen ins Wasser. In letzter Minute retteten sie das Kind und wurden so zu echten Helden. Bedenken, dass sie etwas falsch machen konnten, hatten sie nicht, lediglich Angst davor, gar nichts zu machen, berichtete Anais. Neben den Urkunden und den lobenden Worten freuten sich alle Jugendlichen über Sachpreise.

Die Ehrungen im Überblick

Einzelehrungen: Johann Houben Gesamtschule Brand; Luka Schulz, Gesamtschule Brand; Jacob Feldmann, Einhard-Gymnasium; Amaan Mansour, Kaiser-Karls-Gymnasium; Annika Spielmann, St. Ursula Gymnasium; Alwin Mainka, St. Leonhard-Gymnasium; Joerdis Thalia Wannewitz, Käthe-Kollwitz-Schule.

Gruppenehrungen: Technikteam des „rohéstheater“ Mies-van-der-Rohe-Schule: David Bonk, Saskia Fritzen, Julian Kaiser, Yannick Kitten, Meike Krispin, Manuel Lennartz, Marco Meuser, Christoph Peltzer, Felix Scharra. Sportakrobatikteam des Pius-Gymnasiums: Johannes Mach, Fernando Vogt. Kontaktschülerinnen und Kontaktschüler des Pius-Gymnasiums: Nele Borgmann, Anne Brassel, Antonius Euch, Moritz Feger, Jannis Gulde, Julia Hügens, Elisa Hünerbein, Marius Jacobs, Christian Jacquemain, Anna Keuken, Lydia Luft, Johannes Mach, Aileen Nadenau, Stephan Neumann, Klara Sträter, Meike Weiß. Ton- und Technikteam des Couven-Gymnasiums: Philipp Lentzen, Christian Münch, Mathias Rath, Finn Tegeler.

Für ihr besonderes soziales Engagement als Ersthelferinnen und Ersthelfer bei der Rettung eines Kleinkindes vor dem Ertrinken im Hangeweiher wurden Matheo Hoffmann, Anais Huggle, Mia Knops und Leona Müller vom Rhein-Maas-Gymnasiums ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert