Aachen - Junge „Filmhelden” gehen auf Expedition in belgische Stadt Hasselt

Junge „Filmhelden” gehen auf Expedition in belgische Stadt Hasselt

Von: jaw
Letzte Aktualisierung:
Exkursion mit bleibendem Wert:
Exkursion mit bleibendem Wert: Schülerinnen und Schüler des Paul-Julius-Reuter-Berufskollegs unter der Leitung von Griet Cordemans (3.v.r.) haben einen Film über Hasselt gedreht. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Der Besuch einer bisher unbekannten Stadt ist immer eine Entdeckungsreise. Flüchtige und intensive Eindrücke ziehen vorbei oder prägen sich ein, fügen sich zu einem Bild, das in der Zukunft mit dem Ort assoziiert wird. Mit großen Erwartungen und einer Handkamera im Gepäck unternahmen im Oktober 17 Schüler des Paul-Julius-Reuter-Berufskollegs eine solche Entdeckungsreise ins belgische Hasselt.

Herausgekommen ist ein kleiner Dokumentarfilm mit dem Titel „Het Hart van Hasselt”, in dem neben der Stadt auch die Schüler eine Hauptrolle spielen.

Der Film setzt ein auf der Hinreise, als Schüler ihre Hoffnungen und Wünsche formulieren. Sprachliche Kenntnisse wollen sie anwenden, Kultur und Lebensgefühl der belgischen Nachbarn kennenlernen, aber auch einfach gemeinsam eine gute Zeit haben. Es folgen flüchtige, aber eindringliche Bilder auf Straßen und in Fußgängerzonen, kurze Gespräche mit Passanten und Geschäftsleuten. Zentral sind dann Besuche in der Provinciale Handelsschool, der Rock Acadamy, einer Hochschule für angehende Musiker, oder dem JeneverMuseum. Immer stehen die Schüler dabei selbst vor und hinter der Kamera, führen Regie und Interviews und lernen Hasselt und seine Menschen so nach und nach besser kennen.

Das Projekt war der Abschluss der Filmreihe „Euregio Mittendrin”, die unter anderem die interkulturelle Kompetenz der Schüler fördern sollte, sagt Griet Cordemans, Lehrerin am Berufskolleg. Lange sei die Exkursion nach Hasselt im Unterricht vorbereitet worden.

Auch das Zusammenstellen der vielen gefilmten Szenen in Zusammenarbeit mit dem Kameramann Marco Röpke habe einige Zeit in Anspruch genommen. Als der Film in der Schule zum ersten Mal einigen Besuchern vorgeführt wurde, war schnell klar, dass das Projekt die Erwartungen aller Beteiligten erfüllt hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert