Aachen - Jugendlicher mit Messer am Gesäß verletzt

Jugendlicher mit Messer am Gesäß verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein ungefähr 40 Jahre alter Mann war am Donnerstag offenbar auf Randale aus. Gleich an mehreren Stellen fiel er auf.

Zuerst machte er gegen 7 Uhr in Haaren an der Haltestelle Markt auf sich aufmerksam. Zeugen verständigten die Polizei, weil der Mann wartetende Fahrgäste wahllos anpöbelte und eine Schlägerei provozierte. Als die Polizei vor Ort eintraf, war der 40-Jährige bereits weitergezogen - er kehrte jedoch wenig später zurück.

Gegen 7.45 Uhr trat er am Bushof wieder in Erscheinung, gemeinsam mit einem ungefähr 14 Jahre alten Jungen. Der deutete auf einen 15 Jahre alten Jungen, der mit seinem Freund an der Haltestelle stand, und soll zu dem 40-Jährigen gesagt haben: „Der da ist es.”

Die beiden Täter gingen auf den 15-Jährigen zu. Der 40-jährige Mann hielt das Opfer von hinten fest, der Junge schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Danach zogen beide weiter.

Der 15-Jährige wollte gemeinsam mit seinem Freund zur Polizei, auf dem Weg dorthin sahen sie die beiden Täter. An der Haltestelle Jülicher Straße/Ottostraße wollte das Opfer ein Foto von den beiden Tätern machen. Diese bemerkten das jedoch und stiegen in den Bus ein.

Erneut gingen sie auf das Opfer los und wollten es treten. Daraufhin ging der 16 Jahre alte Freund des Opfers dazwischen, packte das Bein des 40-Jährigen und hielt es fest. Dieser zückte ein Klappmesser und verletzte den 16-Jährigen am Gesäß. Danach flohen die Täter in Richtung Bushof. Beide Opfer wurden ins Krankenhaus gebracht.

Bei den Tätern handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen ungefähr 40 Jahre alten Mann, rund 1,70 Meter groß, mit „Bierbauch”. Er trug eine grau schwarze Wintermütze, schwarze Arbeitsschuhe und eine blauen Arbeitsjacke. Er hatte einen leichten Bartwuchs und dunkelblonde Haare.

Der jüngere Mann wird als ungefähr 14 Jahre alt beschrieben, ebenfalls als rund 1,70 Meter groß und dick. Er trug eine schwarze Wollmütze oder Kapuze, eine schwarze Hose, eine auffällige weiße Jacke mit schwarzem Streifen und einen Ohrring im linken Ohr.

Das Kriminalkommissariat bittet Zeugen dringend, sich unter der Rufnummer 0241/95770 zu melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert