Aachen - Jugendfilmtage thematisieren Dilemma zwischen Liebe und Sexualität

Jugendfilmtage thematisieren Dilemma zwischen Liebe und Sexualität

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Es geht um die Themen Sexualität, Liebe und Freundschaft – Themen die junge Menschen interessieren und berühren, mal in ihrer Faszination, mal mit all ihren Poblemen. Einen wichtigen Beitrag zur altesgerechten Beschäftigung mit dem Thema bieten die Jugendfilmtage.

Zum zehnten Mal in Folge werden diese über den „AK 6 und Mehr“ in Kooperation mit dem Apollo Kino veranstaltet.

Bei einem spannenden Mitmachprogramm vor den Filmen können die Jugendlichen sich aktiv durch spielerische Aktionen mit den Themen auseinandersetzen und die verschiedenen Beratungsstellen kennenlernen.

Am Donnerstag, 13. Februar, wird der Film „Jalla Jalla“ gezeigt. In einer schwedischen Kleinstadt haben Mans und der Libanese Roro Probleme mit der Liebe. Mans kann mit seiner Freundin Jenny nicht mehr schlafen. Roro ist in Lisa verliebt, soll aber von seiner Familie mit der Libanesin Yasmin verheiratet werden. Davon ahnt Lisa nichts. Aber auch Yasmin möchte nicht heiraten. Sie hat nur eingewilligt, weil sie sonst in den Libanon zurückgeschickt werden soll. Lisa reist unglücklich ab, da der Bruder von Yasmin ihr von der bevorstehenden Hochzeit erzählt hat. Die Ereignisse überschlagen sich... Der Film wird empfohlen ab der 8. Klasse.

Am Freitag, 14. Februar, wird der Film „Der Ketchup Effekt“ gezeigt. Der erste Tag auf der Oberschule und Sofie behauptet „Ich bin nicht nervös“. Doch natürlich stimmt das nicht, denn Sofie hat ein Faible für Mouse, einen Jungen aus den höheren Klassen. Der aber beachtet sie und ihre Freundinnen gar nicht. Erst als Sofie allen Mut zusammen nimmt und ihn anspricht, lädt er die drei Mädchen zu einer Party ein, bei der Sofie wild herumknutscht und sich bis zur Bewusstlosigkeit betrinkt. Am nächsten Tag kursieren sehr verfängliche Fotos von ihr in der Schule, die dafür sorgen, dass sie bald als „Schulhure“ verschrien ist... (empfohlen ab der 8. Klasse).

Es gibt jeweils zwei Vorstellungen. Die Einlass und der Beginn der Mitmachaktion ist um 9.00 Uhr und um 11.15 Uhr. Der Filmbeginn ist jeweils 45 Minuten später um 9.45 Uhr und um 12.00 Uhr. Schüler und Schülerinnen können im Klassenverband von ihren Lehrern angemeldet werden. Für jeden Schüler werden zwei Euro Unkostenbeitrag erhoben.

Verbindliche Anmeldungen können ab sofort bei der Caritas Familienberatung Aachen, Reumontstraße 7a, entgegengenommen werden unter. Tel: 479870 und 33953, Fax: 4798720, email: info@familienberatung.caritas-ac.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert