Jugend- und Malwettbewerb: Vom Regenwald und der Brille des Managers

Von: Tim Habicht
Letzte Aktualisierung:
5768498.jpg
Stolze Gewinner mit tierischem Besucher: CHIO-Maskottchen Karli besuchte die Ehrung der kleinen Künstler des Jugend- und Malwettbewerbs der Aachener Bank. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Der Regenwald wird immer weiter erbarmungslos abgeholzt, auf Grund gelaufene Öltanker verpesten die Weltmeere, und der Lebensraum von vielen Tieren wird unwiderruflich zerstört. Umweltschutz ist ein Thema, das in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle spielt – auch bei Schülerinnen und Schülern.

Deswegen stand das Thema Umwelt und der weitsichtige Umgang mit selbiger im Zentrum des diesjährigen Jugend- und Malwettbewerbs der Aachener Bank. Für die 43. internationale Ausgabe des Wettbewerbes wurden 900 Kunstwerke auf Ortsebene von jungen Künstlern unter dem Motto „Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!“ eingesandt. Eine fachkundige Jury vergab 15 Haupt- und 16 Anerkennungspreise. „In diesem Jahr sind besonders viele Anerkennungspreise dabei, das spricht für die tolle Leistung aller Teilnehmer“, äußert sich Nicole Daniels, Geschäftsstellenleiterin der Aachener-Bank-Filiale in der Theaterstraße.

Fünf Kategorien

Dabei wurde in fünf Kategorien unterschieden: Bei den Erst- bis Zweitklässlern gewann Awa Fischer, in der Kategorie Klasse 3 bis 4 holte Franek Kay den ersten Platz und bei den Fünft- bis Sechstklässlern gewann Zara Schmittgall, die ebenfalls den dritten Platz in der Landeskategorie belegte. Sie darf sich über 100 Euro freuen. Jennifer Somuah sicherte sich in der Kategorie Klasse 7 bis 9 Platz 1 und Marie Wagner schaffte den ersten Platz in der 10. bis 13. Klasse. Sie erhält außerdem den Landesförderpreis in Höhe von 50 Euro in der Oberstufenkategorie.

Marie Wagner, die derzeit die zwölfte Klasse des Rhein-Maas-Gymnasiums besucht, hat sich mit der Abholzung des Regenwaldes beschäftigt. Auf ihrem Bild ist ein Geschäftsmann zu sehen, der mit einer dunklen Sonnenbrille vor dem Regenwald und für die Abholzung durch die Industrie steht. „Für mich ist die Botschaft wichtig, dass die Umweltzerstörung von der Industrie immer weiter vorangetrieben wird. Die Sonnenbrille, in deren Gläsern sich der Regenwald spiegelt, soll dabei für die nahe Zukunft stehen“, sagt die junge Künstlerin über ihr ausgezeichnetes Werk.

Wichtig für alle Generationen

Und auch Nicole Daniels, die selbst einmal bei diesem Wettbewerbe teilgenommen hat, streicht die Wichtigkeit des Umweltschutzes heraus: „Die vielen tollen Einsendungen haben gezeigt, wie wichtig dieses Thema ist – und das schon in jungen Jahren. Ein bewusster Umgang mit der Umwelt und der Natur ist für Jung und Alt gleichermaßen wichtig.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert