Freizeittipps

Jobcenter hat 2,3 Millionen Euro aus dem Teilhabepaket ausgezahlt

Letzte Aktualisierung:

Städteregion. Das Jobcenter der Städteregion unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwachen Familien mit Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

So werden etwa anteilig Kosten für die Mittagsverpflegung in Schulen und Kindertagesstätten sowie Kosten für Kassenfahrten und Ausflüge übernommen. Ebenso können die Teilhabe am kulturellen Leben und an Vereinsaktivitäten mit bis zu zehn Euro im Monat gefördert werden. Damit Jugendliche einen guten Schulabschluss erlangen, wird auch in die Lernförderung investiert und damit mittelfristig der Ausgrenzung junger Menschen in der Gesellschaft entgegengewirkt.

Insgesamt wurden bislang von Januar bis einschließlich November 2013 – die Dezemberzahlen liegen noch nicht vor – in der Städteregion rund 2,3 Millionen Euro für solche Förderungen ausgegeben, was einen leichten Anstieg verglichen mit dem Vorjahr bedeutet. „Insbesondere ist es in Kooperation mit den Schulsozialarbeitern gelungen, die Unterstützung der Lernförderung zu steigern und somit das Erreichen eines Schulabschlusses als Vorbereitung für den Einstieg der jungen Menschen in das Berufsleben zu unterstützen“, betont Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters Städteregion. „Mit der Lernförderung konnten wir Monat für Monat mehr Kinder erreichen“, unterstreicht auch Markus Becker, Teamleiter des Bildungs- und Teilhabeteams im Jobcenter, „auch, weil die Leistungen immer bekannter werden und die Sensibilität der Eltern zunimmt“.

Seit 2011 haben Kinder aus einkommensschwachen Familien einen Rechtsanspruch auf Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket. Diese müssen jedoch – mit Ausnahme der Schulmittelpauschale – gesondert beantragt werden.

Maßgeblich für die reibungslose Förderung ist, dass die Anträge rechtzeitig gestellt werden und frühzeitig beim Team Bildung und Teilhabe eingehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Eingangszone der Jobcenter-Geschäftsstellen sind, so Graaf, beim Ausfüllen der Anträge gerne behilflich. Weitere Infos sowie Merkblätter und Anträge gibt es im Internet unter http://www.jobcenter-staedteregion-aachen.de/bildungs-und-teilhabepaket.html.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert