Aachen - Jetzt gehen der Stadt noch mehr Fans ins Netz

Jetzt gehen der Stadt noch mehr Fans ins Netz

Von: Christoph Classen
Letzte Aktualisierung:
acemotibu
Fingerzeig auf Aachens Schokoladenseiten: OB Marcel Philipp (Mitte) präsentierte gemeinsam mit Renate Faßbender, Dana Duikers, Nikos Geropanagiotis, Thomas Hoyer und Florian Krebs die neue Website www.aachen-emotion.com, die mit viel Gefühl neue Heimatliebe wecken will. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Auf der Suche nach der großen Liebe führt der Weg für immer mehr Menschen ins Netz. Im Internet boomen die Partnerbörsen, und so scheint es nicht zu viel versprochen, wenn Oberbürgermeister Marcel Philipp anlässlich der Präsentation einer neuen Webpräsenz prophezeit: „Wenn Sie sich in ihr vertiefen, werden Sie sich neu verlieben.”

Ein Angebot, das sich ausdrücklich auch an diejenigen richtet, die in glücklichen Partnerschaften leben. Denn die frisch freigeschaltete Internetseite http://www.aachen-emotion.com verfolgt nur ein Ziel: Sie soll die Attraktivität unserer Stadt in all ihren vielfältigen Facetten vor Augen führen.

Denen, die sie glauben zu kennen und - noch viel wichtiger - auch denen, die von Aachen nicht mehr wissen als den Ortsnamen. Nein, keine Sammlung von Zahlen, Daten und Fakten wird da präsentiert. Es geht ums Gefühl, mit dem Leitsatz „eine Liebeserklärung an unsere Stadt” ist die Internetpräsenz konsequenterweise unterschrieben.

Das Ziel der Seite umreißt Renate Faßbender. „Wir wollen ein positives Image vermitteln”, sagt die Leiterin des städtischen Marketingbüros. Ein „Standortfaktor”, der keinesfalls unterschätzt werden dürfe. Internationale Untersuchungen hätten nämlich ergeben, dass das Renommee einer Stadt - nach der Anzahl der vorhandenen Arbeitsplätze - der wichtigste Grund für die Wohnortwahl sei.

Mit rund 400 Fotos und 64 Geschichten möchte sich die Stadt auf der Webpräsenz von ihrer besten Seite präsentieren. Klar, dass da Kaiser Karl, der Dom, die RWTH sowie Rathaus und CHIO nicht fehlen dürfen. Interviews gibt es auch zu sehen, zum Beispiel mit OB Philipp, der im Super C Aachens Alleinstellungsmerkmale anpreist, genau wie mit Professor Günther Schuh, der auf der Grünen Wiese erklärt, wo einmal der RWTH-Campus hinkommt. Und da die Seite ab sofort ständig aktualisiert werden soll, könnte Schuh schon bald in einer gigantischen Baustelle seine Ausführungen machen.

Mit der Webpräsenz werde eine „wichtige Zielgruppe” angesprochen, „die wir bisher nicht erreicht haben”, sagt Philipp und nennt als Beispiel den amerikanischen Professor, der einen Ruf an die RWTH erhalten hat und sich für oder gegen die neue Heimat entscheiden muss. Ebenso soll sich „der osteuropäische oder chinesische Student” angesprochen fühlen. Philipp: „Wir sind auf die weltweite Wirkung angewiesen, müssen attraktiv sein.”

Als „lustorientiertes Surfen” wird das Konzept der Seite bezeichnet, für dessen Umsetzung nach bundesweiter Ausschreibung die hiesige Agentur „mecca neue medien” den Zuschlag erhielt. Dazu passt, dass filmisch auch die Atmosphäre in neuem Tivoli und Dom eingefangen wurde. Faßbender sagt, dass sie allen Testsehern „Gänsehaut” beschert hätten. Wohl nicht das schlechteste Zeichen für die neue (Heimat-)Liebe.

Kosten und Ausrichtung der neuen Webpräsenz

75.000 Euro hat die neue Internetpräsenz insgesamt gekostet. OB Marcel Philipp spricht von einer „guten Investition”, nicht zuletzt weil die auf der Website zu sehenden Image-Filme ohnehin „irgendwann hätten gemacht werden müssen”.

Die Seite richtet sich an „Professionals” und „Studierende” gleichermaßen. Alle Texte sind in deutscher und englischer Sprache abrufbar, zudem ist die Seite für Blinde nahezu komplett barrierefrei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert