Jederzeit fit für den Berufsstress: Ehrung sportlicher Polizisten

Von: Sarah Buric
Letzte Aktualisierung:
7471274.jpg
Sportliche Polizisten und Polizistinnen: Unter anderem wurde der gebürtige Aachener Christoph Schweizer (hintere reihe, 3. von rechts) ausgezeichnet. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Mit der Filmmusik aus „Rocky“ startete die NRW-Polizeisportler-Ehrung 2014 im Krönungssaal des Rathauses. Insgesamt wurden 39 Polizisten und Polizistinnen aus Nordrhein-Westfalen von Innenminister Ralf Jäger geehrt, die im vergangenen Jahr besondere sportliche Leistungen vollbracht haben.

Der gebürtige Aachener Christoph Schweizer war der einzige regionale Polizeisportler, der bei dieser Veranstaltung eine Auszeichnung erhalten hat. Er fuhr 2013 bei den Polizei-Europameisterschaften mit und nahm zusammen mit den Tour-de-France-Teilnehmern Christian Knees und Fabian Wegmann beim NRW-Radrennen „Sparkasse Münsterland Giro” teil. Im Rahmen der Veranstaltung erwähnte Jäger, dass selbst Karl der Große ein begeisterter Schwimmer war. Sport sei essenziell, um im Berufsalltag Stress abzubauen.

Auch Christian Schweizer teilt diese Ansicht: „Im Job ist man stets psychischen Belastungen ausgesetzt. Man muss die Ruhe bewahren und die richtigen Entscheidungen treffen. Deshalb ist es wichtig, eine körperliche Fitness zu haben, um auch geistig fit sein zu können.“ Der Bereitschaftspolizist ist als Radler eher ein Außenseiter, wie er sagt, da sich die meisten seiner Kollegen für den Lauf-, Schwimm- oder Kampfsport entscheiden.

Das wurde auch bei der Ehrung erkennbar: Polizeisportler und Polizeisportlerin des Jahres 2013 wurden der Langläufer Robin Schembera und die Kampfsportlerin Nadja Bazynski. Schweizer weiß, warum diese Sportarten beliebter sind: „Zum Radfahren braucht man Zeit. Da sich viele Polizeisportler in einer relativ kurzen Phase verausgaben möchten, dauert ihnen das Radeln einfach zu lange.” Der Aachener hingegen nimmt sich die Zeit und lässt sich auch in diesem Jahr von seinem sportlichen Ehrgeiz antreiben.

Im Sommer wird Christian Schweizer unter anderem bei den deutschen Meisterschaften mitfahren. Das macht eine Einladung für die nächste Polizeisportler-Ehrung wahrscheinlich, zumal er diesmal bereits das dritte Mal ausgezeichnet wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert