Jecke Tüen gibt es gleich im Doppelpack

Von: Peter Schopp
Letzte Aktualisierung:
11684370.jpg
Eigengewächse: In St. Gregorius wird beim Pfarrkarneval vor allem Wert auf eigene Kreativität gelegt. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Wenn ein „Köbes“ als Eisbrecher fungiert, wenn die Zuschauer nonverbal zum Lachen ge-bracht werden, wenn Winnetou aus den ewigen Jagdgründen zurückkehrt, um alte Apatschenweisheiten („Willst ein Leben du in Freud‘, stirb erst morgen und nicht heut‘“!) unters närrische Volk zu bringen,...

...wenn der letztjährige Prinz Axel II. im Publikum mitlacht und wenn der aktuelle Prinz Michael II. schon vor seinem Auftritt weiß, welche Zugabe hinterher verlangt wird, wenn der Weihnachtsmarkt samt Öcher Glühweintreff in den Hangeweiher verlegt und kurzerhand in „Hangeweihnachtsmarkt“ umbenannt wird, dann ist schnell klar: Auch in diesem Jahr waren die beiden ausverkauften Pfarrsitzungen von St Gregor zu Burtscheid, Zweigstelle St. Gregorius, wieder ein voller Erfolg.

Räumlich gesehen ganz unten, aber von der Qualität der Darbietungen wieder ganz weit oben, begrüßte Till Schüler („Ich bin hier der Oberjeck“) im proppevollen Gemeinschaftsraum der Kirche an der Eupener Straße zahlreiche Burtscheider zum Sitzungswochenende. Wer nach Sankt Gregorius kommt, weiß, was ihn erwartet: hausgemachter Karneval von zahlreichen langjährigen, aber auch neuen, jungen Aktiven, alle mit ganzem Eifer und Freude bei der Sache.

Da lässt sich Winnetou von Old Shatterhand auch schon mal seine Liebste vom Leib halten. Und die jungen Nachwuchsjecken der Crazy-Lovegirls-Tanzgruppe machen genauso gute Stimmung wie das Pastoralteam von Sankt Gregorius, das sich nicht zu schade ist, in Frauenklamotten über die Bühne zu wirbeln und die Planung einer Trauung zu unterminieren. Kurzum: Sie klangen auch in diesem Jahr wieder schrill und lustig, die „jecken Tüen in Steinebrück“!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert